Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis

POL-REK: Ausgeraubt - Brühl

    Rhein-Erft-Kreis (ots) - Zwei 18 und 19 Jahre alte Männer aus Brühl wurden am Samstagmorgen (04.08.) auf dem Nord-Süd-Weg Opfer eines Raubüberfalls. Die Täter erbeuteten ein paar Euro.

    Die beiden Opfer waren zwischen 02.35 Uhr und 02.45 Uhr auf dem Nord-Süd-Weg zwischen der Straßenbahnhaltestelle Brühl-Mitte und der Richard-Bertram-Straße unterwegs. Die beiden Täter waren ihnen gefolgt und fragten nach Zigaretten. Als sie antworteten Nichtraucher zu sein, schlugen die Täter beiden ohne Vorwarnung ins Gesicht, durchsuchten sie und nahmen ihnen gut 10 Euro ab. Danach flüchteten die Täter zu Fuß in Richtung Haltestelle Brühl-Mitte. Die Täter werden wie folgt beschrieben: Südländer, ca. 175 cm - 180 cm groß, schlank, beide trugen ein graues Kapuzenshirt, einer der Täter trug eine Jeans und schwarze Schuhe. Das Regionalkommissariat Brühl bittet Zeugen, die Hinweise zu den Tätern geben können, sich mit der Polizei in Verbindung zu setzen, Tel. 02232-18060.


ots Originaltext: Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis
Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=10374

Landrat Rhein-Erft-Kreis
Abteilung Gefahrenabwehr/Strafverfolgung
Abteilungsstab, Dezernat 3
Polizeipressestelle
Telefon:    02233- 52 -  3305
Fax:        02233- 52 -  3309
Mail:       dez3.bm@bergheim.polizei.nrw.de

 

Original-Content von: Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis

Das könnte Sie auch interessieren: