Polizeipräsidium Mittelfranken

POL-MFR: (296) Krankenhauspatient randalierte mit 5,3 Promille

    Dinkelsbühl (ots) - Mit einem höchst seltenen Alkoholpegel konnte am Donnerstagabend, 01.02.2007, ein 27-jähriger Mann in Dinkelsbühl (Lkr. Ansbach) aufwarten, nachdem die Polizei zu einem randalierenden Patienten ins Krankenhaus gerufen wurde: ein Test am Alkomaten ergab einen Wert von 5,3 Promille.

    Der wohnsitzlose Mann war gegen 20.00 Uhr vom Rettungsdienst in die Klinik eingeliefert worden, da er sich beim Sturz auf einem Parkplatz eine Kopfplatzwunde zugezogen hatte. Zunächst ließ er die erforderlichen Untersuchungen noch durchführen, verlor jedoch wenig später die Fassung und wurde renitent. Verletzt wurde bei dem Vorfall glücklicherweise niemand.

    Da für den 27-Jährigen, der in der Vergangenheit bereits mehrfach in alkoholisiertem Zustand aufgefallen war, keine Haftfähigkeit attestiert werden konnte, wurde er in ein Bezirkskrankenhaus gebracht.

    Stefan Schuster/h


ots Originaltext: Polizeipräsidium Mittelfranken
Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=6013

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Mittelfranken
Pressestelle
Tel: 0911/2112-1030
Fax: 0911/2112-1025
http://www.polizei.bayern.de/mittelfranken/



Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Mittelfranken

Das könnte Sie auch interessieren: