Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis

POL-REK: Fahrradfahrer nach Unfallflucht gestellt - Frechen

    Rhein-Erft-Kreis (ots) - Eine Fußgängerin stellte heute Vormittag (20.07.) einen unfallflüchtigen Radfahrer auf der Hauptstraße in der Frechener Fußgängerzone.

    Die 57-jährige war gegen 11.35 Uhr zu Fuß in der Fußgängerzone unterwegs, als der Radfahrer, der sich ihr von hinten näherte, gegen ihren Arm fuhr. Anstatt stehen zu bleiben flüchtete der Radfahrer in Richtung Dr.-Tusch-Straße und kollidierte gut dreißig Meter entfernt vom ersten Unfallort mit einem weiteren Fußgänger. Dadurch stürzte der 28-jährige Radfahrer. Die 57-Jährige nutzte dies und hielt den 28-Jährigen bis zum Eintreffen eines Polizisten, der in der Fußgängerzone Fußstreife ging, fest. Da sich der Unfallverursacher nicht ausweisen konnte, musste er zur Personalienfeststellung mit zur Polizeiwache Ost. Durch den Verkehrsunfall verletzten sich die 57-Jährige und der 28-Jährige leicht. Der dritte Unfallbeteiligte hatte sich beim Eintreffen der Polizei bereits vom Unfallort entfernt. Er und Zeugen des Vorfalls werden gebeten, sich mit dem Verkehrskommissariat in Hürth in Verbindung zu setzen, Tel. 02233-520.


ots Originaltext: Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis
Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=10374

Landrat Rhein-Erft-Kreis
Abteilung Gefahrenabwehr/Strafverfolgung
Abteilungsstab, Dezernat 3
Polizeipressestelle
Telefon:    02233- 52 -  3305
Fax:        02233- 52 -  3309
Mail:       dez3.bm@bergheim.polizei.nrw.de

 

Original-Content von: Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis

Das könnte Sie auch interessieren: