Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis

POL-REK: Gefährliche Körperverletzung am Bundesbahnhof - Brühl

    Rhein-Erft-Kreis (ots) - Mit Verletzungen musste ein 21 Jahre alter Mann aus Erftstadt nach einer Schlägerei am Bundesbahnhof in Brühl am Sonntagmorgen (15.07.) in ein Krankenhaus eingeliefert werden. Ein Gruppe von fünf bis sechs Personen hatte auf den Mann eingeschlagen und -getreten.

    Schon im Zug auf der Fahrt von Köln nach Brühl war es zu einer verbalen Auseinandersetzung von Mitgliedern zweier Personengruppen gekommen. Beim Verlassen des Zuges gegen 03.40 Uhr am Bahnhof in Brühl setzte sich die Auseinandersetzung fort. Eine Gruppe von 5 bis 6 Personen attackierte den 21-Jährigen mit Tritten und Schlägen. Dieser wehrte sich mit Pfefferspray. Im Rahmen der sofort eingeleiteten Fahndung stellten Polizeibeamte zwei 22 und 23 Jahre alte Tatverdächtigen im angrenzenden Schlosspark. Beide wurden zunächst vorläufig festgenommen und eine Blutprobe angeordnet. Sie wurden anschließend wieder entlassen. Das Regionalkommissariat Brühl bittet Zeugen, die den Sachverhalt im Zug oder am Bahnhof beobachtet haben, sich mit der Polizei in Verbindung zu setzen, Tel. 02232-18060.(Lei.)


ots Originaltext: Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis
Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=10374

Landrat Rhein-Erft-Kreis
Abteilung Gefahrenabwehr/Strafverfolgung
Abteilungsstab, Dezernat 3
Polizeipressestelle
Telefon:    02233- 52 -  3305
Fax:        02233- 52 -  3309
Mail:       dez3.bm@bergheim.polizei.nrw.de

 

Original-Content von: Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis

Das könnte Sie auch interessieren: