Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis

POL-REK: Ursache des Feuers am Sonntagmorgen in Erftstadt war Brandstiftung

    Rhein-Erft-Kreis (ots) - Das Feuer vom Sonntag (24.06.), 04.40 Uhr, auf der Josef-Zimmermann-Straße in Erftstadt-Liblar ist offensichtlich durch Brandstiftung entstanden. Ein Zeuge wurde zur Tatzeit durch einen lauten Knall wach. Er schaute aus dem Fenster und sah, dass ein Fahrzeug (PKW) unter den Carports, die zu den Häusern gehören, brannte. Das Feuer griff schnell um sich. Insgesamt fielen sieben PKW den Flammen zum Opfer. Drei wurden  vom Feuer total zerstört, vier beschädigt. Weiterhin kam es zu Schäden an einem Einfamilienhaus, den dortigen  Carports und zwei Holzgartenhäusern. Nach ersten Ermittlungen ist der Brand durch Knallkörper entstanden. Zeugen hatten vor dem Feuer  fünf Jugendliche gesehen, die in unmittelbarer Tatortnähe mit Knallkörpern "hantierten". Die Polizei hat am Tatort Reste von Knallkörpern gefunden und sichergestellt. Bei den fünf Jugendlichen soll es sich um drei Jungen und zwei Mädchen gehandelt haben. Am Tag nach dem Brand interessierten sich zwei Jugendliche auffällig für den Brandort. Die Zwei könnten wichtige Zeugen sein. Sie werden gebeten sich bei der Polizei zu melden. Einer der Jugendlichen trug ein schwarzes  T-Shirt mit  lilafarbener  Aufschrift "WSF Liblar -Kanupolo". Zeugen werden gebeten, sich mit dem Kriminalkommissariat 11 unter 02233-520 oder der Polizei in Erftstadt unter 02233-2651 in Verbindung zu setzen.


ots Originaltext: Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis
Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=10374

Landrat Rhein-Erft-Kreis
Abteilung Gefahrenabwehr/Strafverfolgung
Abteilungsstab, Dezernat 3
Polizeipressestelle
Telefon:    02233- 52 -  3305
Fax:        02233- 52 -  3309
Mail:       dez3.bm@bergheim.polizei.nrw.de

 

Original-Content von: Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis

Das könnte Sie auch interessieren: