Das könnte Sie auch interessieren:

Kraftvolle Kooperation: Fitness-Magazin SHAPE launcht "Sophia Thiel Magazin" / Ab 9. Januar 2019 im Handel

München (ots) - Sie war die erste Influencerin auf der Titelseite von SHAPE. Jetzt wachsen die starken Marken ...

Zwischen Lob und Selbstzweifel: die "Dancing on Ice"-Promis vor ihrer zweiten Kür auf dem Eis - am Sonntag live in SAT.1

Unterföhring (ots) - Bezaubernde Kür oder große Rutschpartie? Sieben Prominente wagen ihren zweiten Tanz auf ...

"Die Geissens" werden in den Adelsstand gehoben

München (ots) - "Die Geissens" zwischen Obertauern und Paris - Neue Doppelfolge über Deutschlands wohl ...

16.11.2000 – 08:37

Salzgitter AG

ots Ad hoc-Service: Salzgitter AG Salzgitter AG setzt Wachstum fort

Mitteilung gemäß Paragraph 15 WpHG, übermittelt von der DGAP Für den Inhalt ist allein der Emittent verantwortlich -----------------------------------------------------

    Salzgitter (ots Ad hoc-Service) - Salzgitter AG setzt Wachstum fort

    Durch die Übernahme der Mannesmannröhren-Werke AG (MRW) zeichnet sich für die Salzgitter AG eine Zunahme des konsolidierten Jahresumsatzes um etwa 1 Mrd. Euro ab. Unter Zugrundelegung der internationalen Rechnungslegungsvorschriften (IAS) verändern sich die Finanzrelationen des Salzgitter Konzerns voraussichtlich wie folgt:

    Die Bilanzsumme wächst um etwa 1,2 Mrd. Euro auf 3,7 Mrd. Euro. Davon macht das Anlagevermögen etwa 2 Mrd. Euro aus. Das Umlaufvermögen steigt auf circa 1,7 Mrd. Euro. Der vor MRW-Übernahme negative Saldo aus Bankschulden und Cash von unter 200 Mio. Euro dreht sich um 400 Mio. Euro auf 200 Mio. Euro Positivsaldo. Diese Liquidität steht dem Salzgitter- Konzern mittel- bis langfristig für weitere Aktivitäten im Rahmen der Wachstumsstrategie zur Verfügung. Das Eigenkapital einschließlich eines durch die Übernahme des Mannesmannröhren- Werke Konzerns entstandenen Badwills steigt um circa 350 Mio. Euro auf 1,25 Mrd. Euro. Die Zunahme der Verbindlichkeiten um rund 850 Mio. Euro entspricht der Höhe der mit MRW übernommenen Pensionsrückstellungen.

    Wesentliche Beteiligungen werden nach der Equity-Methode konsolidiert.

    Es wird derzeit geprüft, ob die bisher bestehende hohe Steuerlast von über 45 % durch die Nutzung von Verlustvorträgen der MRW-Gruppe reduziert werden kann.

    Ende der Mitteilung ----------------------------------------------------- Im Internet recherchierbar: http://recherche.newsaktuell.de

Original-Content von: Salzgitter AG, übermittelt durch news aktuell

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Salzgitter AG
  • Druckversion
  • PDF-Version