Das könnte Sie auch interessieren:

Mateusz Klimaszewski verstärkt Berliner Vertriebsteam bei news aktuell

Hamburg (ots) - Seit dem 01. Februar 2019 ist Mateusz Klimaszewski (31) neuer Account Manager im Vertrieb bei news ...

Emma Stone und Ryan Gosling tanzen in "La La Land" mit uns in die OSCAR(r) Nacht auf ProSieben!

Unterföhring (ots) - 17. Februar 2019. Der Auftakt zur Filmnacht des Jahres könnte nicht großartiger sein! ...

Mit Spaß gegen überflüssige Kilos und Jojo-Effekt: Fünf einfache Regeln vom Profi

Lübeck (ots) - Abnehmen ist nicht nur beliebt auf der Liste der guten Vorsätze für das neue Jahr, sondern ...

13.03.2000 – 09:06

Siemens AG

Siemens AG: Kleinstes Touch Panel basiert auf Windows CE

    Nürnberg/Erlangen (ots)

Mit dem Touch Panel TP170A stellt der Siemens-Bereich Automatisierungs- und Antriebstechnik (A&D) das erste auf Windows CE basierende Gerät mit berührungssensitivem Display vor. Das mit allen Basisfunktionen zum Bedienen und Beobachten ausgestattete neue Gerät besitzt ein 6-Zoll-STN-Display und ist besonders auf einfache Anwendungen zugeschnitten, zum Beispiel für Serienmaschinen mit geringer Komplexität. Nach dem bereits seit Anfang 1999 verfügbaren Multi Panel MP 270 ist das neue Touch Panel das zweite Gerät von Siemens A&D, das auf Windows CE basiert.

    Bereits integriert in das TP170A ist eine Profibus-DP/MPI-Schnittstelle mit einer maximalen Datenrate von 1,5 Megabit/s. Über diese wird das Gerät einfach mit den Simatic-S7-Steuerungssystemen verbunden. Projektiert wird das neue TP170A _ wie alle Simatic-Panels _ mit dem Projektierungswerkzeug Simatic ProTool oder ProTool/Lite. Das TP170A ist wartungsfrei aufgebaut und damit hoch verfügbar. Einfach erstellt der Anwender Schaltflächen, Leuchtmelder, Zustandsbuttons, Grafiken, Ein- und Ausgabefelder sowie Fest- und Meldetexte _ auch mit asiatischen Schriftzeichen. 30 individuell gestaltbare Bildschirmseiten stehen dem Projekteur zur Verfügung. Die Projektierungsdaten werden per Download über Profibus-DP/MPI oder über die ebenfalls bereits im TP170A integrierte RS232-Schnittstelle übertragen. Die TP170A-Projektierungsdaten können auch auf die leistungsfähigeren Touch-Geräte konvertiert werden.

    Weitere Informationen im Internet unter:     http://www.siemens.com/panels

    Abkürzungen:     MPI: Multi Point Interface     STN: Single Twisted Nematic

    Ein Bild ergänzt diese Presse-Information. Sie finden das Bildmotiv im Internet unter: http://www.siemens.de/infobank/photo/1999/adpt199910184p.html

ots Originaltext: Siemens AG
Im Internet recherchierbar: http://recherche.newsaktuell.de

Rückfragen bitte an:
Siemens AG, A&D PT 1 M
Birgit Gottsauner
Tel: +49 911 895 4513
Fax: +49 911 895 3009

Original-Content von: Siemens AG, übermittelt durch news aktuell

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Siemens AG
  • Druckversion
  • PDF-Version

Themen in dieser Meldung