WDR Westdeutscher Rundfunk

Bock-Rosenthal neue Vorsitzende des Ausschusses für Rundfunkentwicklung

    Köln (ots) - Köln, 25.11.2005. Der Rundfunkrat hat die Diplom-Volkswirtin Prof. Dr. Erika Bock-Rosenthal (58) zur neuen Vorsitzenden seines Ausschusses für Rundfunkentwicklung gewählt. Bock-Rosenthal wurde am 16.8.1947 in Barkhausen (Kreis Minden) geboren. Von 1966 bis 1971 studierte sie an der Universität Münster Soziologie und Volkswirtschaft. Direkt im Anschluss an das Studium war sie als wissenschaftliche Mitarbeiterin in mehreren industriesoziologischen Forschungsprojekten an der Universität Münster tätig. Ab 1974 leitete die inzwischen promovierte Soziologin das Projekt der Deutschen Forschungsgemeinschaft (DFG) „Hochqualifizierte Frauen in typischen Männerpositionen“. Bereits 1976 wurde Bock-Rosenthal an den Fachbereich Sozialwesen der Fachhochschule Münster berufen, den sie ab 1978 als Dekanin leitete. Von 1980 bis 1983 war sie Prorektorin für Lehre, Studium und Studienreform an der FH Münster. 1992 wurde sie mit der Planung des BLK-Modellstudiengangs Pflegemanagement beauftragt, den sie von 1994 bis 1998 leitete. Gleichzeitig baute sie als Gründungsdekanin den neuen Fachbereich Pflege an der FH Münster auf. Nachdem der Fachbereich zehn Jahre besteht, konzentriert sich die Sozialwissenschaftlerin wieder auf Forschung und führt zur Qualitätssicherung Mitarbeiterbefragungen in Kliniken durch. Sie hat zahlreiche Bücher und Artikel publiziert, zuletzt das soziologische Werk „Soziologie für soziale Berufe“.

    Medienpolitisch verfügt sie über große Erfahrung. Von 1987 bis 2003 war sie Mitglied in der Rundfunkkommission der Landesanstalt für Rundfunk NRW (LfR) bzw. später in der Medienkommission der Landesanstalt für Medien (LfM), entsandt von den Landesrektorenkonferenzen der Universitäten und Fachhochschulen. Von 2002 bis 2003 war sie Mitglied der LfM-Medienkommission. Die Forschungsaktivitäten der Landesanstalt baute sie von 1988 bis 1989 als Vorsitzende eines entsprechenden Fachausschusses auf. Anschließend übernahm Bock-Rosenthal bis 2002 die Leitung des Ausschusses für landesweite und in Kabelanlagen weiterverbreitete Rundfunkprogramme der Kommission. Im WDR-Rundfunkrat sowie im Ausschuss für Rundfunkentwicklung ist sie Mitglied seit dem 2.12.2003.

    Bock-Rosenthal folgt als Ausschuss-Vorsitzende Lothar Hegemann, der aus dem Rundfunkrat ausgeschieden war.

Porträt unter www.ard-foto.de

Rückfragen: Rüdiger Oppers Unternehmenssprecher 0221-220-2405

Original-Content von: WDR Westdeutscher Rundfunk, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: WDR Westdeutscher Rundfunk

Das könnte Sie auch interessieren: