Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von WDR Westdeutscher Rundfunk

22.07.2005 – 14:56

WDR Westdeutscher Rundfunk

Wilhemine Piter ist neue WDR-Gleichstellungsbeauftragte

    Köln (ots)

Neue Gleichstellungsbeauftragte des WDR ist Wilhelmine Piter (51). Sie folgt Rita Zimmermann, die in den Ruhestand ging. Zu Piters Aufgaben gehört es, die WDR-Geschäftsleitung bei der Ver-wirklichung der beruflichen Gleichstellung von Frauen und Männern im WDR zu beraten und zu unterstützen. Sie wird außerdem jährlich über die Fortschritte bei der Frauenförderung berichten, den Frauenförderplan fortschreiben und Konzepte zur Vereinbarkeit von Beruf und Familie entwickeln. Außerdem ist die Frauen-beauftragte Beratungs- und Informationsstelle für Ratsuchende. „Ich freue mich, dass Wilhelmine Piter diese wichtige Aufgabe im Westdeutschen Rundfunk übernimmt“, sagte WDR-Intendant Fritz Pleitgen. „Frau Piter verfügt über das nötige Know How und durch ihre Zeit als Stellvertreterin auch bereits über viel Erfahrung. Sie ist damit bestens für die neue Position gerüstet. Ich weiß, dass die Belange der Frauenförderung bei ihr sehr gut aufgehoben sind.“

    Wilhelmine Piter, am 3. Februar 1954 geboren, studierte Wirt- schaftswissenschaften an der Universität Wuppertal mit Abschluss als Diplom-Ökonomin. Bevor sie zum WDR kam, arbeitete sie als Personalreferentin beim Hessischen Rundfunk. Im Juni 1986 wurde sie 1. Sachbearbeiterin im Referat Grundsatzfragen in der Hauptabteilung Personal des WDR. Von Dezember 1988 bis März 1991 war sie Revisorin in der Hauptabteilung Revision im WDR. Seit April 1991 arbeitete Wilhelmine Piter in der WDR-Unternehmensplanung. Seit Juni 1989 war sie bereits Stellvertreterin der Gleichstellungsbeauftragten. In dieser Funktion hatte sie bereits im März 2005 anlässlich des Internationalen Frauentags zusammen mit dem Integrationsbeauftragten des WDR eine vielbeachtete Veranstaltung zur Situation der muslimischen Frau in Medien und Gesellschaft durchgeführt.

Fotos finden Sie unter www.ard-foto.de

Rückfragen: Uwe-Jens Lindner, WDR-Pressestelle, Tel. 0221/220-8475

Original-Content von: WDR Westdeutscher Rundfunk, übermittelt durch news aktuell