PRESSEPORTAL Presseportal Logo
Alle Storys
Folgen
Keine Story von WDR Westdeutscher Rundfunk mehr verpassen.

23.07.2021 – 10:41

WDR Westdeutscher Rundfunk

WDR-Intendant Tom Buhrow zum Tod von Alfred Biolek: „Begnadeter Talkmaster“

Köln (ots)

Alfred Biolek, Erfinder und Moderator so erfolgreicher WDR-Sendungen wie „Bio’s Bahnhof“, „Boulevard Bio“ und „alfredissimo!“, ist am Freitag, 23. Juli 2021, im Alter von 87 Jahren in Köln gestorben.

WDR-Intendant und ARD-Vorsitzender Tom Buhrow: „Mit Alfred Biolek verlieren wir ein Allroundtalent des deutschen Fernsehens. Er war nicht nur ein begnadeter Talkmaster, sondern auch Ideengeber, Entdecker, Förderer und äußerst kreativ. Sein Interesse galt den Menschen, der Kunst, Kultur und der anspruchsvollen Unterhaltung. Gerne erinnere ich mich auch an seine Kochsendung ‚alfredissimo!‘. Mit wieviel Freude und Humor er sie zusammen mit seinen prominenten Gästen zelebrierte, das war mir beim Zuschauen immer ein Vergnügen. Und für den WDR kann ich sagen, dass wir uns glücklich über die Zusammenarbeit mit ihm schätzen können.“

Biolek habe zudem immer wieder Künstler in seine Sendungen eingeladen, die bis dahin in Deutschland nahezu unbekannt waren und anschließend auch hierzulande Stars wurden – so zum Beispiel Kate Bush oder Paolo Conte. „Nicht zu vergessen, auch Monty Python hat er für uns entdeckt,“ sagte Buhrow.

Alfred Biolek wurde am 10. Juli 1934 in Freistadt (Tschechien) als Sohn eines Rechtsanwalts geboren. Nach Promotion und zweitem juristischen Staatsexamen arbeitete er zunächst fürs ZDF, dann für die BAVARIA Film- und Fernsehproduktionsgesellschaft in München. Von 1974 an produzierte er Rudi Carrells „Am laufenden Band“, wurde Projektgruppenleiter beim WDR und parallel dazu Co-Moderator der WDR-Gesprächssendung „Kölner Treff“. Für den WDR moderierte und produzierte er die Erfolgsreihen „Bio’s Bahnhof“, „Bei Bio“, „Mensch Meier“, „Boulevard Bio“ und „alfredissimo!“. Darüber hinaus war er Honorarprofessor an der Kunsthochschule für Medien in Köln und UN-Sonderbotschafter für Weltbevölkerung. Alfred Biolek erhielt unter anderem den Grimme-Preis in Gold, den Deutschen Kritikerpreis und die Goldene Kamera sowie den Deutschen Fernsehpreis für sein Lebenswerk. Außerdem war er Träger des Großen Bundesverdienstkreuzes.

Anlässlich des Todes von Alfred Biolek ändert das WDR Fernsehen am Samstag, 24. Juli 2021, das Programm. Weitere Informationen folgen.

Fotos finden Sie unter www.ard-foto.de

Pressekontakt:

Westdeutscher Rundfunk
Kommunikation
Telefon 0221 220 7100
kommunikation@wdr.de

Besuchen Sie auch die WDR-Presselounge: presse.wdr.de

Original-Content von: WDR Westdeutscher Rundfunk, übermittelt durch news aktuell

Weitere Storys: WDR Westdeutscher Rundfunk
Weitere Storys: WDR Westdeutscher Rundfunk