Das könnte Sie auch interessieren:

Discovery startet neue Marke in Deutschland: HOME & GARDEN TV, ab 06. Juni 2019 im Free-TV und auf digitalen Verbreitungswegen

München (ots) - - HOME & GARDEN TV ist die erste Adresse im TV für alle Themen rund um Häuser, ...

Die Liebe siegt: Klaas Heufer-Umlauf gewinnt am Samstagabend, "DIE BESTE SHOW DER WELT" gewinnt Zuschauer

Unterföhring (ots) - Die Liebe macht Klaas Heufer-Umlauf zum neuen Show-Master! Mit seiner neuartig ...

Startschuss für den PR-Bild Award 2019: news aktuell sucht die besten PR-Fotos des Jahres

Hamburg (ots) - Ab sofort können sich Unternehmen, Organisationen und Agenturen unter ...

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von WDR Westdeutscher Rundfunk

19.03.2019 – 10:00

WDR Westdeutscher Rundfunk

"Könnes kämpft": WDR-Moderator erwirkt Auszahlung bei Faber-Lotto

Köln (ots)

6, 8, 10, 16 - wer im Januar diese Zahlen auf dem Faber-Rubbellos 
stehen hatte, freute sich auf den 1500 Euro Hauptgewinn - und bekam 
trotzdem kein Geld. Durch einen Druckfehler in der Zahlenreihe gab es
statt eines Gewinners plötzlich hunderte. Faber entschuldigte sich, 
verweigerte den Gewinnern aber den erwarteten Hauptgewinn. 
WDR-Moderator Dieter Könnes setzte sich für die Verbraucher ein und 
hatte einmal mehr Erfolg: Nach einem "Könnes kämpft"-Beitrag in der 
"WDR Servicezeit" zahlte Faber seinen Kunden die volle Gewinnsumme 
aus.
 
Bernd van der Mühlen aus Stolberg war der erste, der sich bei Dieter 
Könnes meldete - und dem der Moderator helfen konnte. "Unser Team hat
sich den Fall angeschaut, und wir haben uns juristischen Rat 
eingeholt. Als dann feststand, dass Herr van der Mühlen aus unserer 
Sicht gute Aussichten hat, wenn er auf sein Recht pocht, haben wir 
bei Faber nachgefragt", so Dieter Könnes. Das Bochumer Unternehmen 
meldete sich schriftlich und zahlte van der Mühlen daraufhin die 1500
Euro. 
 
Nach dem Beitrag in der "Servicezeit" Mitte Februar meldeten sich 
weitere Betroffene beim WDR - und schließlich auch Firmengründer 
Norman Faber persönlich. Er entschuldigte sich und zahlte hunderten 
von Kunden die volle Gewinnsumme aus. 
 
Dieter Könnes: "Ich habe es in knapp zehn Jahren ,Könnes kämpft' 
selten erlebt, dass ein Unternehmen so sehr im Sinne seiner Kunden 
zurückrudert. Das ist schon bemerkenswert." 
 
Der Moderator berichtet am Mittwoch, 20.3.2019, bei WDR 4 (ab 15 Uhr)
und in der "Servicezeit" im WDR Fernsehen (ab 18.15 Uhr) über den 
Faber-Fall. 
 
Weitere Infos: https://www1.wdr.de/fernsehen/servicezeit/
 
 
Fotos finden Sie unter www.ard-foto.de  

Pressekontakt:

WDR Kommunikation
Stefanie Schneck
Tel.: 0221 220 7125
Email: stefanie.schneck@wdr.de

Original-Content von: WDR Westdeutscher Rundfunk, übermittelt durch news aktuell

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von WDR Westdeutscher Rundfunk
  • Druckversion
  • PDF-Version

Orte in dieser Meldung

Themen in dieser Meldung