Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von WDR Westdeutscher Rundfunk

13.01.2003 – 11:00

WDR Westdeutscher Rundfunk

WDR-Wirtschaftsmagazin "markt": Fahrgast-Verband Pro Bahn kritisiert erneut Preissystem der Deutschen Bahn

    Köln (ots)

Der Fahrgast-Verband "Pro Bahn" hat die Vorwürfe
gegen die Deutsche Bahn, häufig überteuerte Fahrkarten zu verkaufen,
gegenüber dem WDR-Wirtschaftsmagazin "markt" durch weitere Beispiele
untermauert (heute, 22.00 Uhr, WDR Fernsehen).
    
    So sei eine Fahrt für drei Personen mit dem Regional-Express von
Bielefeld nach Düsseldorf und zurück, die bereits für 25 Euro zu
haben ist, mehrfach für 94 Euro angeboten worden. Besonders hart
kritisiert "Pro Bahn" das Online-Buchungssystem der Bahn, das u.a.
auf solche Sonderangebote der Verkehrsverbünde nicht bzw. nur
unzureichend hinweise. Am Fahrkartenschalter sei die preisgünstigere
Fahrkarte aber auf Nachfrage zu bekommen.
    
    Im Fernverkehr ermittelte der unabhängige Fahrgast-Verband bei
seiner jüngsten Stichprobe für Direktfahrten - also ohne Ausnutzung
der sogenannten Plan&Spar-Rabatte - Preisunterschiede bis zu 30
Prozent. Den Kunden würden dabei häufig ohne Hinweis auf
preisgünstigere Alternativen die teureren Fahrscheine verkauft.
Test-Buchungen des WDR-Magazins "markt" im Internet, über Telefon und
am Schalter bestätigten dies.
    
    "Pro Bahn"-Vorstandsmitglied Rainer Engel machte gegenüber dem
Westdeutschen Rundfunk die zu hohe Zahl unterschiedlicher Grundpreise
für ein- und dieselbe Strecke verantwortlich. Im Praxisalltag sei da
die günstigste Alternative häufig nicht innerhalb weniger Minuten zu
finden. Manfred Pietschmann, Sprecher der Deutschen Bahn AG,
bekräftigte hingegen, es handele sich um ein "geniales Preis- und
Beratungssystem".
    
    
ots Originaltext: WDR
Im Internet recherchierbar: http://www.presseportal.de


Redaktion "markt": Detlef Flintz
E-Mail: Detle.Flintz@wdr.de#
Tel. 0173/5469165

Pressekontakt:
Annette Metzinger, WDR-Pressestelle,
Tel: 0221-220/2770

Original-Content von: WDR Westdeutscher Rundfunk, übermittelt durch news aktuell