WDR Westdeutscher Rundfunk

WDR Fernsehen, Sonntag, 27. Oktober 2002, 16.00 bis 16.30 Uhr / Westfälisches Pferdemuseum Münster
Live-Sendung zur Eröffnung des "Hippomax"

    Köln (ots) - Am Sonntag, dem 27. Oktober 2002, ist es so weit: Das
Pferd bekommt sein Museum. Einer der ältesten tierischen Begleiter
des Menschen bekommt mit dem Hippomaxx seine museale Würdigung.
    
    Im Allwetterzoo Münster wird an diesem Sonntag das Westfälische
Pferdemuseum eröffnet. Es soll - zusammen mit einem angrenzenden
Pferdepark , der den Besuchern Begegnung mit verschiedenen
Pferderassen ermöglicht - die faszinierende Geschichte des Pferdes
und der Beziehung zwischen Vier- und Zweibeinern über die
Jahrtausende erzählen.
    
    Das WDR Fernsehen berichtet - zwei Stunden nach der offiziellen
Eröffnung - live aus der Ausstellungshalle und stellt das Museum vor.
Einspielfilme zeigen, wie das Haus entstanden ist, führen die
Zuschauer in einem Rundgang durch das Museum und lassen auch die
Eröffnungsveranstaltung noch einmal Revue passieren.
    
    Neben den zahlreichen zweibeinigen Gästen dürfen natürlich auch
die Vierbeiner nicht fehlen: Isländer im Gespann, Westfälische
Kaltblüter, Mini-Shetland-Ponys und ein Shire-Horse sind mit von der
Partie.
    
    Als Gesprächsgäste werden u.a. erwartet:
    Michael Stoffregen-Büller, ehemaliger Studioleiter des WDR-Studios
Münster und geistiger Vater des Projekts
    Heinz Fiege, Erster Vorsitzender des Fördervereins Pferdemuseum
    Franz-Josef Kniola, Staatsminister a.D. und Präsident der
Nordrhein-Westfalen-Stiftung
    Jörg Adler, Direktor des Allwetterzoos Münster
    Sybill Ebers, Direktorin des Pferdemuseums
    
    
    Moderation: Jeanette Kuhn
    
    Redaktion: Bettina Feldhaus
    
    
ots Originaltext: WDR
Im Internet recherchierbar: http://www.presseportal.de


Rückfragen:
Elke Kleine-Vehn, WDR-Pressestelle
Funkhaus Düsseldorf
Tel.: 02 11/89 00-5 06
Fax: 02 11/89 00-3 09

Original-Content von: WDR Westdeutscher Rundfunk, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: WDR Westdeutscher Rundfunk

Das könnte Sie auch interessieren: