Alle Meldungen
Abonnieren
Abonnieren Sie alle Meldungen von WDR Westdeutscher Rundfunk

28.10.2017 – 22:00

WDR Westdeutscher Rundfunk

Zwei WDR-Produktionen von Deutscher Akademie für Fernsehen ausgezeichnet

Köln (ots)

Die Deutsche Akademie für Fernsehen hat in diesem Jahr zwei 
WDR-Produktionen ausgezeichnet: den Dokumentarfilm "Glaubenskrieger" 
und den ARD-Fernsehfilm "Zielfahnder - Flucht in die Karpaten".

Der Preis der Deutschen Akademie für Fernsehen in der Kategorie 
Dokumentarfilm geht an Till Schauder und Christoph Menardi für die 
ARD/WDR-Koproduktion "Glaubenskrieger". Die Dokumentation begleitet 
eine Gruppe junger muslimischer Aktivisten aus Nordrhein-Westfalen, 
die jedwede Gewalt im Namen des Islam anprangern. Mit drastischen 
Aktionen und Videos kämpfen Hassan Geuad und seine Gruppe "12th 
MemoRise" gegen Extremismus und für einen reformierten, friedlichen 
Islam in Deutschland. "Glaubenskrieger" siegte bereits im 
Doku-Wettbewerbs "Top oft the Docs" der ARD 2016 und wurde auf dem 
Filmfest München 2017 gezeigt.

"Glaubenskrieger" (Erstsendetermin: 19.07.2017, Das Erste) wurde von 
NEOS FILM im Auftrag von WDR, BR, MDR, NDR, RBB und SWR produziert 
und ist noch bis zum 28. November in der ARD-Mediathek abrufbar. 
WDR-Redaktion: Jutta Krug.

Claudia Wolscht wurde in der Kategorie Filmschnitt für "Zielfahnder -
Flucht in die Karpaten" (Regie Dominik Graf) ausgezeichnet. In dem 
ARD-Fernsehfilm verfolgen die Zielfahnder Hanna Landauer und Sven 
Schröder vom LKA in Nordrhein-Westfalen einen geflohenen 
Gewaltverbrecher quer durch  Deutschland bis in entlegene Gebiete in 
Rumänien. "Die Zielfahnder - Flucht in die Karpaten" 
(Erstausstrahlung 19. November 2016) ist eine Produktion der 
Wiedemann & Berg Television in Koproduktion mit der ARD Degeto und 
dem WDR für Das Erste, gefördert durch die Film- und Medienstiftung 
NRW. Redaktion: Katja Kirchen (ARD Degeto) und Frank Tönsmann (WDR).

Die Deutsche Akademie für Fernsehen zeichnet in diesem Jahr bereits 
zum fünften Mal Fernsehschaffende aller kreativen Gewerke des 
Fernsehens für ihre persönlichen herausragenden Leistungen bei der 
Herstellung deutscher Fernsehprogramme aus. Die Auszeichnungen wurden
am 28. Oktober in Köln bei einer feierlichen Abendveranstaltung 
vergeben. 

Fotos unter ARD-Foto.de
 

Pressekontakt:

WDR Presse und Information
Tel. 0221 220 7100
wdrpressedesk@wdr.de

Original-Content von: WDR Westdeutscher Rundfunk, übermittelt durch news aktuell