WDR Westdeutscher Rundfunk

Das ARD Morgenmagazin auf der Ama Dablam - Weltweit erste Live-Übertragung einer Gipfelbesteigung der Everest-Gruppe

    Köln (ots) - Ab kommenden Montag, 22. April, überträgt das ARD-Morgenmagazin eine Weltpremiere: Die Gipfelbesteigung der 6856 Meter hohen Ama Dablam im Himalaya-Gebiet. Mit anderthalb Tonnen Gepäck ist derzeit das 8-Mann Team, bestehend aus drei Bergsteigern aus Südtirol, Technikern und Redakteuren im Auftrag des ARD-Morgenmagazins in Nepal unterwegs, um erstmals live eine Gipfelbesteigung aus dem Himalaya zu übertragen. Vor knapp drei Wochen haben sie mit dem Anmarsch auf das 5000 m hohe Basislager begonnen, wo sie sich zur Zeit akklimatisieren und die Sendetechnik für die anstehende Besteigung testen.          Am Montag beginnt für die Bergsteiger Hans Kammerlander, Hans Mutschlechner und für Kameramann Hartmann Seeber die endgültige Gipfelbesteigung von "Mutters Schatzkiste".

    Die Ama Dablam ist der heilige Berg der Sherpa und darf erst seit wenigen Jahren bestiegen werden. Um den Gipfel zu errichen, braucht man neben hervorragendem klettertechnischen Können auch großes Wetterglück.          "Auf der Ama Dablam liegt zur Zeit viel Schnee und nicht jedem gelingt die Gipfelbesteigung", so der 45jährige Südtiroler Bergsteiger Hans Kammerlander, der den Berg schon zweimal bestiegen hat und ihn als "einen der schönsten der Welt" bezeichnet.

    "Vormittags scheint zur Zeit die Sonne, nachmittags gibt es oft
Nebel und Schnee. Aber trotz widriger Wetterverhältnisse werden wir
für die Zuschauer hautnah und live die Gipfelbesteigung übertragen",
so Moma-Wetterfrosch Karsten Schwanke, der täglich aus dem 5000 m
hohem Basislager berichten wird. Auch fürs Internet schreibt der
33jährige über das Leben in den Bergen. Seine Tagebucheintragungen
und Fotos finden sich unter www.ard-morgenmagazin.de.
    
    "Wir freuen uns sehr über dieses außergewöhnliche Live-Projekt.
Die UN hat das Jahr 2002 zum Jahr der Berge ausgerufen. Deswegen
wollen wir unseren Zuschauern die Schönheit und Einzigartigkeit einer
ganz besonderen Bergregion zeigen," so Johannes Kaul,
Redaktionsleiter beim ARD-Morgenmagazin.
    
    Die Zuschauer können die Expedition von Montag, 22. April bis
Freitag, 26. April immer gegen 6.35 Uhr, 7.35 Uhr und 8.40 Uhr im
Ersten verfolgen.
    
    Fotos sind unter www.ard-foto.de abrufbar.
    Informationen über Südtirol unter www.suedtirol.info
    Redaktion: Johannes Kaul und Martin Hövel
    
ots Originaltext: WDR
Im Internet recherchierbar: http://www.presseportal.de


Rückfragen:
Agentur Ulrike Boldt
Tel. 02150 - 20 65 62
uliboldt@aol.com

WDR Pressestelle
Annette Metzinger
Tel. 0221-220 2770

Original-Content von: WDR Westdeutscher Rundfunk, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: WDR Westdeutscher Rundfunk

Das könnte Sie auch interessieren: