WDR Westdeutscher Rundfunk

Behrendt und Bär ermitteln im WDR-Tatort "Schattenlos" in einem Banküberfall der besonderen Art

    Köln (ots) - Heute haben die Dreharbeiten zum 23. WDR-Tatort
"Schattenlos" begonnen. Die Regie führt Thomas Stiller, der auch das
Buch geschrieben hat.
    
    Kurzinhalt:
    
    Der reiche Geschäftsmann Stefan Kühn (Michael Mendl) wird als
lebende Bombe von drei Gangstern in eine Bank geschickt, um dort 3
Millionen zu verlangen. Freddy Schenk (Dietmar Bär), der zufällig
Zeuge des ungewöhnlichen Banküberfalls ist, ruft seinen Kollegen Max
Ballauf (Klaus J. Behrendt) dazu, der das SEK alarmiert. Die
Bankräuber können entkommen und hinterlassen eine Tote. Ballauf und
Schenk nehmen die Ermittlungen auf, die zunächst ins Nichts führen.
Die Gangster scheinen schattenlos zu sein. Doch dann fällt Max ein
kleines, aber wichtiges Indiz auf, das ihn veranlasst, in eine ganz
andere Richtung zu recherchieren.....
    
    "Schattenlos" wird noch bis zum 13. Mai 2002 von Colonia Media
(Produzentin Anke Scheib) im Auftrag des Westdeutschen Rundfunks in
Köln und Umgebung produziert. Der Sendetermin ist für das Frühjahr
2003 im Ersten vorgesehen. Die Redaktion hat Katja De Bock.
    
    
ots Originaltext: WDR
Im Internet recherchierbar: http://www.presseportal.de


Nachfragen an
WDR-Pressestelle,
Barbara Feiereis,
Tel. 0221-220.2705
PLANpunkt PR GmbH,
Stephan Tarnow,
0221-91 255 710

Original-Content von: WDR Westdeutscher Rundfunk, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: WDR Westdeutscher Rundfunk

Das könnte Sie auch interessieren: