WDR Westdeutscher Rundfunk

Kein Rundfunkbeitrag für BAföG-Empfänger

Köln (ots) - Studentinnen und Studenten sowie Auszubildende, die BAföG oder Berufsausbildungsbeihilfe erhalten, müssen keinen Rundfunkbeitrag zahlen. Sie können beim Beitragsservice von ARD, ZDF und Deutschlandradio eine Befreiung beantragen. Die nötigen Formulare und alle weiteren Informationen gibt es unter rundfunkbeitrag.de.

Köln. Zum Start des Sommersemesters ist es soweit: Viele Studienanfänger ziehen in die erste eigene Wohnung, eine Wohngemeinschaft oder ein Studentenwohnheim. Volljährige Schülerinnen und Schüler, Auszubildende sowie Studentinnen und Studenten müssen damit das erste Mal den Rundfunkbeitrag zahlen. Mit ihrem Rundfunkbeitrag finanzieren sie die Radio-, Fernseh- und Internetangebote von ARD, ZDF und Deutschlandradio.

Nach der einfachen Regel: "Eine Wohnung - ein Beitrag" ist für Wohnungen und Zimmer in Studentenwohnheimen ein Rundfunkbeitrag von monatlich 17,50 Euro zu bezahlen. WGs können sich diesen Beitrag teilen. Hier muss jeweils nur ein volljähriger Bewohner oder eine volljährige Bewohnerin angemeldet sein. Wer das ist, entscheidet die Wohngemeinschaft selbst.

Empfänger von BAföG oder Berufsausbildungsbeihilfe können beim Beitragsservice von ARD, ZDF und Deutschlandradio einen Antrag auf Befreiung von der Rundfunkbeitragspflicht stellen. Zusammen mit dem Antragsformular sollte der BAföG-Bezug nachgewiesen werden, am besten mit der entsprechenden Bescheinigung vom BAföG-Amt. Das passende Antragsformular sowie alle notwendigen Informationen finden sich auf rundfunkbeitrag.de. Das Formular kann dort bequem online ausgefüllt und anschließend ausgedruckt werden. Zusammen mit den erforderlichen Nachweisen sollte das unterschriebene Formular dann per Post an den Beitragsservice von ARD ZDF Deutschlandradio in 50656 Köln gesendet werden.

Umfangreiche weitere Informationen in verschiedenen Sprachen, Antworten auf die häufigsten Fragen sowie alle notwendigen Formulare rund um den Rundfunkbeitrag finden sich auf der Website rundfunkbeitrag.de.

Pressekontakt:

Christian Greuel
Beitragskommunikation ARD, ZDF, Deutschlandradio
presse@rundfunkbeitrag.de

Original-Content von: WDR Westdeutscher Rundfunk, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: WDR Westdeutscher Rundfunk

Das könnte Sie auch interessieren: