WDR Westdeutscher Rundfunk

Udo Grätz neuer Leiter der WDR-Redaktionsgruppe Zeitgeschehen Aktuell Fernsehen

    Köln (ots) - Neuer Leiter der Redaktionsgruppe Zeitgeschehen
Aktuell Fernsehen ist Udo Grätz (39). Er folgt damit Jörg
Schönenborn, der zum 1. Januar 2002 das Amt des WDR-Chefredakteurs
Fernsehen übernommen hat.
    
    Dr. Udo Grätz wurde am 17. März 1962 in Düsseldorf geboren und
studierte in Mainz und München Politikwissenschaften und
Kunstgeschichte. Seine journalistische Laufbahn begann er als freier
Mitarbeiter bei der Westdeutschen Zeitung, dem Stadtmagazin Überblick
Düsseldorf, der Frankfurter Rundschau und der tageszeitung. Erste
Kontakte zum WDR knüpfte er während des Studiums beim Hörfunk im
Funkhaus Düsseldorf. 1989 volontierte Grätz beim Westdeutschen
Rundfunk und war im Anschluss ab August 1990 Redakteur in der
WDR-Abteilung Kultur Aktuell. Dort arbeitet er als Redakteur des
Kulturmagazin Linie K und fertigte als Autor Features wie über die
Kulturhauptstadt Antwerpen und unternahm unter dem Titel "Im rechten
Netz" eine filmische Reise zu den Vordenkern der Neuen Rechten. Im
Januar 1994 wechselte Udo Grätz in die WDR-Chefredaktion als Referent
des damaligen WDR-Chefredakteurs Nikolaus Brender. Dort betreute er
u.a. die ARD-Sendungen Brennpunkt und Farbe bekennen sowie zeitweise
den ARD-Presseclub. Eine Promotion über die "Republikaner unter
Schönhuber" konnte Grätz im Frühjahr 1994 in Bochum abschließen. Von
Herbst 1996 bis Herbst 1998 war Udo Grätz verantwortlicher Redakteur
der ARD-Sendung PRIVATfernsehen mit Friedrich Küppersbusch. Danach
arbeitet er als Reporter (Tagesschau, Tagesthemen, Mittagsmagazin,
Nachtmagazin und Brisant) und stellvertretender Abteilungsleiter von
Zeitgeschehen aktuell. Udo Grätz ist verheiratet und hat eine
6-jährige Tochter.
    
    www.ard-foto.de
    
    
ots Originaltext: WDR
Im Internet recherchierbar: http://www.presseportal.de

Rückfragen:

Annette Metzinger
WDR-Pressestelle
Tel.: 0221/220-2770

Original-Content von: WDR Westdeutscher Rundfunk, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: WDR Westdeutscher Rundfunk

Das könnte Sie auch interessieren: