WDR Westdeutscher Rundfunk

WDR Fernsehen, Samstag, 24. November 2001, 10.30 bis 11.00 Uhr / Funkhaus Europa, Samstag, 24. November 2001, 12.05 bis 12.35 Uhr

    Köln (ots) -

    VETRO - Der andere Stammtisch     SPENDEN - Alibi für ein schlechtes Gewissen ?

    Die Deutschen geben gerne und sie geben viel, wenn man an ihr Mitleid appelliert und vor allem dann, wenn die Elendsbilder nach Katastrophen und während kriegerischer Auseinandersetzungen aufs Gemüt drücken.

    Es sind viele Milliarden Mark, die so jährlich auf die Konten zahlloser Spendenorganisationen fließen. Insbesondere zur Weihnachtszeit herrscht Hochsaison auf dem Spendenmarkt. Welche Geldsummen genau an wie viele Vereine geht, ist nicht herauszufinden. Zu viele jedenfalls tummeln sich ohne Kontrolle im Spendengewerbe, nicht alle haben ehrliche Motive.

    Um die Spendenbereitschaft weiter auszubauen, reichen aber die Elendsbilder schon lange nicht mehr aus. Prominente sind gefragt, Spendenvorbilder sozusagen, die mit ihrer Persönlichkeit einstehen für Seriosität und Vertrauen. Wir fragen, gibt es eine ähnliche Situation in anderen europäischen Ländern? Wie stehen unsere Nachbarn zum Spenden?

    Das Vetro-Team Luciana Caglioti, Giti Hatef und Atilla Vurgun begrüßt Rudi Tarneden, Sprecher von Unicef Deutschland.

    Redaktion: Ingrid Skrobicki

    Redaktion Funkhaus Europa: Gualtiero Zambonini


ots Originaltext: WDR
Im Internet recherchierbar: http://www.presseportal.de

Rückfragen:
WDR Pressestelle,
Annette Metzinger
Tel. 0221 220 2770

Agentur Ulrike Boldt
Tel. 02150 20 65 62

Original-Content von: WDR Westdeutscher Rundfunk, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: WDR Westdeutscher Rundfunk

Das könnte Sie auch interessieren: