Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von WDR Westdeutscher Rundfunk

12.10.2001 – 16:04

WDR Westdeutscher Rundfunk

Westpol - Politik in Nordrhein-Westfalen
WDR Fernsehen, Sonntag, 14. Oktober, 19.30 bis 20.00 Uhr

    Köln (ots)


    
    BSE-Tests in NRW zu teuer - Schlachttourismus nach Süddeutschland
    
    Die Schlachthöfe in NRW fürchten um ihre Existenz - und einen
steigenden "Schlachttourismus" in die südlichen Bundesländer. Grund
sind überzogene Auflagen durch das NRW-Umweltministerium unter
anderem bei BSE-Tests, so der Bundesverband der Deutschen
Fleischwarenwirtschaft.
    
    Während Bayern, Baden-Württemberg und Rheinland-Pfalz die
BSE-Tests in privaten Laboratorien erlaubten, gestatte NRW die
Analysen ausschließlich in staatlichen Untersuchungsämtern. Die aber
seien um bis zu 40 Prozent teurer als private Institute. Diesen
Kostennachteil könnten die NRW-Schlachthöfe nicht auffangen.
    
    Die Folgen seien zum einen Millionenverluste; zum anderen brächten
schon heute viele Händler ihre Rinder zur Schlachtung nach
Süddeutschland, wo die erhöhten Kosten nicht anfallen. Mit
Verbraucherschutz habe das nichts zu tun, kritisiert der
Fleischwarenverband. Letztlich kämen die in Süddeutschland
geschlachteten und getesteten Tiere als Kotelett oder Wurst wieder in
nordrhein-westfälische Fleischtheken.
    
    Das NRW-Umweltministerium will dennoch an seiner Praxis
festhalten. Ein Sprecher hält staatliche Kontrolleure für
zuverlässiger als private Laborbetreiber.
    
ots Originaltext: WDR
Im Internet recherchierbar: http://www.presseportal.de


Rückfragen:
Redaktion Landespolitik Fernsehen
Funkhaus Düsseldorf
Telefon: 02 11/89 00-131/-139

Original-Content von: WDR Westdeutscher Rundfunk, übermittelt durch news aktuell