WDR Westdeutscher Rundfunk

Das Erste, Montag, 27. August 2001, 5.30 Uhr bis 9.00 Uhr

    Köln (ots) -

    ARD Morgenmagazin live von der IFA in Berlin Mit Elke Bröder und Gert Scobel

    Das ARD-Morgenmagazin beschäftigt sich am Montag mit folgenden Themen:

    Internationale Funkausstellung Ab dem 27.08. kommt das ARD-Morgenmagazin live von der Funkausstellung in Berlin!

    Internationales Frühstücksfernsehen In der nächsten Sendewoche schaut sich das Moma bei der internationalen Konkurrenz um. Was wird den Menschen in den USA, in China, in Russland, der Südsee und in Nahost zum Frühstück im Fernsehen geboten? Unsere Korrespondenten haben für Sie mal den Fernseher angeschaltet und Frühstücksfernsehen geguckt, ganz gemütlich mit Ei, Kaffee und Toast.  Am Montag berichtet unsere Korrespondentin Inka Schneider über die US-Morning-Show.

    Wahl In Berlin I Aus aktuellem Anlass, Wahlen am 21.Oktober in Berlin, ergreift das Moma die Gelegenheit beim Schopfe und bitten die Berliner Bürgermeisterkandidaten im Zuge der IFA auf die ARD-Morgenmagazin-Bühne. Dort werden sie Rede und Antwort stehen (müssen) und ihre Konzepte erläutern (dürfen). Alle Kandidaten werden von Udo Eling, dem beliebten Moma-"Wochenvorschauer", in einem Kurz-Porträt vorgestellt. Alle werden mit einer Meinungs-Umfrage konfrontiert, die das Moma im Vorfeld in den Stadtteilen gemacht hat, in denen die jeweiligen Kandidaten die schlechtesten Ergebnisse bei den letzten Wahlen hatten. Und alle müssen bei unserem Hauptstadt-Quiz beweisen, dass sie sich in "ihrer" Stadt bestens auskennen. Am Montag ist Sybille Klotz vom Bündnis 90/Die Grünen zu Besuch.

    Wahl In Berlin II Parallel zu den Live-Gästen der Berliner Bürgermeister-Kandidaten-Szene bringt das Moma Berichte über die jeweiligen Wahlkampf-Apparate der Parteien, über die Werbe-Agenturen und Kampagnen-Chefs, ohne die heutzutage kein Wahlkampf mehr gemacht wird.

    Servicethemen Der Service in der nächsten Sendewoche steht ganz im Zeichen der IFA 2001. Von Audio, Hifi und HighEnd über Fernsehen, Video, Camcorder, elektronische Fotografie, Informations- und Kommunikationselektronik, Multimedia, Services/Online Dienste bis hin zu Antennen, Satelliten-Empfangsanlagen, Sende- und Studiotechniken und stationärer/mobiler Telekommunikation. Am Montag berichtet das Moma über das Fernsehen in der Zukunft

    Die Flick-Affäre hat Geburtstag Vor 20 Jahren wurde eine der größten Parteispendenaffären im Nachkriegsdeutschland, die so genannte Flick-Affäre, bekannt. Sie wirkt bis heute nach. Es ging dabei um Geld, viel Geld, den Vorwurf der Bestechung und den der Steuerhinterziehung. Das Moma spricht am Montag mit Hans Leyendecker darüber, er ist Redakteur bei der Süddeutschen Zeitung.

    Merkel stellt Papier vor Die CDU-Kommission unter Leitung von Parteichefin Angela Merkel hat dem Bundesvorstand der CDU jetzt seinen Bericht für eine «neue Soziale Marktwirtschaft» übermittelt. Was ist das Neue daran? Das versucht das Moma am Montag früh herauszufinden. Helfen werden uns dabei Angela Merkel und Heiner Geißler.

    Peter Maffay auf der IFA Peter Maffay ist am Montag unser Gast auf der IFA. Er ist ein Musiker, der sich über Jahre hinweg bemühte, sein Image zu ändern und sich doch treu zu bleiben. Das Moma freut sich auf den bekanntesten Rocker Deutschlands!

    Weitere Informationen zum ARD Morgenmagazin unter www.das-erste.de/moma/


ots Originaltext: WDR
Im Internet recherchierbar: http://www.presseportal.de


Rückfragen bitte an:
WDR Pressestelle
Annette Metzinger
Tel. 0221-220 2770


Agentur Ulrike Boldt
Tel. 02150 - 20 65 62
uliboldt@aol.com

Original-Content von: WDR Westdeutscher Rundfunk, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: WDR Westdeutscher Rundfunk

Das könnte Sie auch interessieren: