ADAC

Ronaldinho & Co. locken die Massen

    München (ots) - Am Donnerstag, 22. Juni (21 Uhr), treffen in Dortmund Brasilien und Japan aufeinander. Zahlreiche Fans, darunter etliche Anhänger der Seleção, werden auf den Zufahrtstraßen zum Stadion, aber vor allem zu den Fan-Festen in der Innenstadt unterwegs sein. Besonders ab dem Nachmittag ist durch zusätzlichen Berufsverkehr mit Störungen zu rechnen. Laut ADAC sind folgende Strecken betroffen:

    - A 40 Kreuz Bochum - Kreuz Dortmund-West/Anschluss zur B 1   (Ruhrschnellweg) - A 44 Kreuz Dortmund/Unna - Anschluss zur B 1 (Ruhrschnellweg) - A 2 Kamener Kreuz - Kreuz Dortmund-Nordwest - A 1 Kamener Kreuz - Westhofener Kreuz - A 45 Westhofener Kreuz - Kreuz Dortmund-Nordwest

    Auch auf den Bundesstraßen B 1 (Ruhrschnellweg), B 54, B 234 und B 236 kann es zu Störungen kommen. Größere Behinderungen werden in Richtung Innenstadt durch die Fan-Feste auftreten. Dortmund-Besucher sollten deshalb frühzeitig P&R-Parkplätze anfahren und auf öffentliche Verkehrsmittel umsteigen.

    Der ADAC empfiehlt allen Fans, möglichst früh vor dem Spiel loszufahren. Noch besser ist es, gleich auf öffentliche Verkehrsmittel umzusteigen. Besucher des Stadions sollten ab der lokalen Verkehrsführung das Navigationssystem abschalten und sich unbedingt an das farblich abgestimmte Verkehrsleitsystem halten. Dieses führt zu speziell gekennzeichneten Parkplätzen. Die entsprechenden Farbsymbole sind auf den Tickets vermerkt.

ADAC-Öffentlichkeitsarbeit Externe Kommunikation Am Westpark 8 81373 München Jürgen Grieving, Tel.: 089 76 76-6277 Anja Solf, Tel.: 089 76 76-3475

Original-Content von: ADAC, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: ADAC

Das könnte Sie auch interessieren: