PRESSEPORTAL Presseportal Logo
Alle Storys
Folgen
Keine Story von ADAC mehr verpassen.

26.11.2020 – 12:15

ADAC

Saubere Autos: Nur zwei Pkw erhalten fünf Sterne
Initiative GreenNCAP hat 24 Fahrzeuge auf Umwelteigenschaften getestet

Saubere Autos: Nur zwei Pkw erhalten fünf Sterne / Initiative GreenNCAP hat 24 Fahrzeuge auf Umwelteigenschaften getestet
  • Bild-Infos
  • Download

München (ots)

Green NCAP, eine Initiative von Euro NCAP, hat nach dem Vorbild des ADAC Ecotest die ersten 24 Fahrzeuge auf Umwelteigenschaften wie Schadstoff-Emissionen, Kraftstoff- und Energieverbrauch sowie Treibhausgasemissionen untersucht. Nur zwei Elektrofahrzeuge erhalten die höchste Bewertung mit fünf Sternen. Effizient eingesetzt können aber auch Hybrid-Modelle einen wesentlichen Beitrag zur Reduzierung der Treibhausgase leisten.

"GreenNCAP liefert mit zukunftsorientierter Testmethodik heute die Antworten auf die Abgasfragen von morgen. Erstmals liefern wir Ergebnisse zu nicht-limitierten Schadstoffen, wie Ammoniak und Lachgas, zu Emissionen bei sehr niedrigen Außentemperaturen und zum Abgasverhalten unter anspruchsvollen Realfahrten. Die Automobilindustrie sollte sich für die Euro 7 Abgasnorm an GreenNCAP orientieren. Unsere ADAC Experten haben die Entwicklung dieses neuen Standards für den Verbraucherschutz erfolgreich vorangetrieben", so Dr. Reinhard Kolke, Leiter Test und Technik beim ADAC.

Nach dem aktuellen GreenNCAP-Verfahren wurden bislang 24 Modelle getestet: Jeweils zehn Benzin- und Dieselmodelle (davon zwei Hybride) sowie je zwei Erdgas- und Elektrofahrzeuge. Fünf Sterne erreichen dabei nur die beiden Elektrofahrzeuge: Der Renault Zoe (52 kWh) mit einer realistischen Reichweite von 319 Kilometern bei einem durchschnittlichen Stromverbrauch von 22,3 kWh pro 100 km und der Hyundai Kona. Das Modell von Hyundai weist zwar einen geringeren Stromverbrauch (22,2 kWh/100 km) auf, schafft aber mit seinem 39,2 kWh Standard-Akku nur 202 Kilometer.

Die beiden Benzin-Hybrid-Modelle im Test zeigen, dass diese Technologie einen wesentlichen Beitrag zur Reduzierung der Treibhausgase liefern kann, wenn sie effizient eingesetzt wird. Denn der Toyota CH-R, der die mögliche Effizienz des Hybridantriebs nutzt und entsprechend weniger Schadstoffe ausstößt, kommt bei einem Durchschnittsverbrauch von 5,4 Liter pro 100 km auf 3,5 Sterne, während der Honda CR-V nur 2,5 Sterne schafft. Vor allem bei den Kriterien Treibhausgase und Energieeffizienz kann der Honda CR-V nicht punkten. Beiden Modellen fehlt allerdings ein Partikelfilter, das kostet sie einige Punkte beim Schadstoffausstoß.

Fünf herkömmliche Benzin-Modelle erreichten drei Sterne im Test, zwei 2,5 und ein weiteres Modell zwei Sterne. Bei den Dieselfahrzeugen kam eines auf drei Sterne, vier Modelle auf 2,5 und ein Modell auf zwei Sterne. Vier Mal konnten nur 1,5 Sterne vergeben werden. Die beiden Erdgasautos schnitten mit zwei und drei Sternen ab.

GreenNCAP setzt durch die Testprozedur hohe Ansprüche bei der Bewertung der Umweltfreundlichkeit von Fahrzeugen und kann als Maßstab für künftige Abgasnormen gesehen werden. Für Deutschland setzt trotz GreenNCAP weiterhin der ADAC Ecotest den Standard, denn der Ecotest beinhaltet durch die Well-to-Wheel-Betrachtung bereits heute neben den lokalen Emissionen auch die bei der Energieerzeugung entstehenden Schadstoffausstöße. Damit bietet er Kaufinteressenten eine umfassende über alle Antriebsarten vergleichbare Datenbasis für den deutschen Markt.

Alle Ergebnisse im Überblick finden Sie auf adac.de/greenncap

Pressekontakt:

ADAC Kommunikation
T +49 89 76 76 54 95
aktuell@adac.de

Original-Content von: ADAC, übermittelt durch news aktuell