Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von ADAC

07.02.2017 – 10:35

ADAC

ADAC-Pannenhelfer: vier Millionen Einsätze
Pannenhilfebilanz 2016: 2,5 Prozent mehr Einsätze als im Vorjahr
Steigende Tendenz auch bei Unfallhilfen

München (ots)

Die ADAC-Straßenwachtfahrer und ihre Straßendienstpartner haben 2016 bei 4.081.582 Pannen Hilfe geleistet. Gegenüber dem Vorjahr ist das eine Steigerung von 2,5 Prozent. Einsatzstärkster Tag war der 18. Januar 2016. An diesem Tag hat der ADAC 25.887 Hilfeeinsätze registriert. Januar und August waren die Monate mit den meisten Einsätzen.

Häufigste Pannenursache waren Probleme mit der Batterie (840.405 Fälle). Platz zwei der Pannengründe, die die Hilfe des ADAC erforderten, belegte das Thema "Motormanagement": In dieser Kategorie gab es 153.480 Fälle. Insgesamt waren 2016 rund 1.750 Gelbe Engel bei der Pannenhilfe beschäftigt. Bei ihren Einsätzen für die Mitglieder legten die Straßenwachtfahrer genau 57.007.883 Kilometer zurück. Anders ausgedrückt umrundeten sie 1.422-mal die Erde.

Nicht nur die Zahl der Pannen hat sich erhöht, auch die Unfälle, zu denen der ADAC und seine Straßendienstpartner gerufen wurden, sind mehr geworden. Nach 159.414 Fällen im Jahr 2015 waren es im vergangenen Jahr 164.806 Unfallhilfen.

Zu diesem Pressetext bietet der ADAC unter www.presse.adac.de Bildmaterial an. Für jeden Bereich der Hilfedienstleistungen finden Sie dort auch eine detaillierte Presseinformation. Folgen Sie uns auch unter twitter.com/adac.

Pressekontakt:

Dr. Christian Buric
Tel.: (089) 7676-3866
christian.buric@adac.de

Original-Content von: ADAC, übermittelt durch news aktuell