ADAC

ADAC Stauprognose für den 27. bis 29. Juni 2014
Die Ruhe vor dem Sturm

München (ots) - Am kommenden Wochenende wird es laut ADAC noch einmal relativ ruhig bleiben auf den deutschen Autobahnen. Allerdings ist dies bis September das letzte Wochenende mit normalem Verkehrsaufkommen, danach beginnen bereits die ersten Sommerferien. Autofahrer sollten sich allerdings auf Engpässe durch Bauarbeiten einstellen, denn immer noch wird am Fernstraßennetz kräftig gearbeitet. Die meisten Baustellen findet man auf den folgenden Strecken:

   - A 1 Köln - Dortmund und Bremen - Lübeck 
   - A 2 Hannover - Braunschweig 
   - A 3 Nürnberg - Würzburg - Frankfurt - Köln 
   - A 4 Aachen - Köln und Erfurt - Chemnitz 
   - A 5 Karlsruhe - Heidelberg 
   - A 6 Kaiserslautern - Mannheim 
   - A 7 Würzburg - Hamburg - Flensburg 
   - A 8 Karlsruhe - Stuttgart - München - Salzburg 
   - A 9 München - Nürnberg - Halle/Leipzig 
   - A 13 Dresden - Schönefelder Kreuz 
   - A 24 Hamburg - Schwerin 
   - A 45 Gießen - Hagen 
   - A 61 Ludwigshafen - Koblenz 
   - A 93 Kiefersfelden - Rosenheim 
   - A 95 München - Garmisch-Partenkirchen 

Im Ausland haben die Sommerferien bereits teilweise begonnen. In Österreich in den Bundesländern Burgenland, Niederösterreich und Wien und auch in Skandinavien sowie in Italien, Kroatien und Ungarn haben die Schulen bereits geschlossen. Der Reiseverkehr kommt jedoch erst langsam in Schwung und Staus auf den Fernstraßen werden sich auch bei unseren Nachbarn in Grenzen halten.

Über die aktuelle Verkehrslage können sich Urlauber jederzeit im Internet unter www.adac.de/maps informieren.

Diese Presseinformation finden Sie online unter presse.adac.de. Folgen Sie uns auf Twitter unter twitter.com/motorwelt.

Pressekontakt:

Otto Saalmann
Tel.: (089) 7676-2078
otto.saalmann@adac.de

Original-Content von: ADAC, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: ADAC

Das könnte Sie auch interessieren: