Das könnte Sie auch interessieren:

Deutsche Marine leitet neue Ära ein - Fregatte "Baden - Württemberg" wird Teil der Flotte

Wilhelmshaven (ots) - Am Montag, den 17. Juni 2019 um 14:15 Uhr, stellt die Deutsche Marine in Wilhelmshaven ...

Frauenfußball-WM 2019: Deutschland - Spanien live im ZDF

Mainz (ots) - Die DFB-Auswahl trifft im zweiten WM-Gruppenspiel am Mittwoch, 12. Juni 2019, auf das Team aus ...

Summer Class 2019: news aktuell Academy startet praxisnahes zweitägiges Weiterbildungsformat

Hamburg (ots) - Am 9. und 10. Juli findet die erste "Summer Class" der news aktuell Academy statt. An ...

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von ADAC

25.06.2012 – 08:00

ADAC

ADAC Stauprognose für den 29. Juni bis 1. Juli
Das Gedränge wird größer
Ferienbeginn in Hessen, Rheinland-Pfalz und dem Saarland

München (ots)

In Hessen, Rheinland-Pfalz und dem Saarland beginnen am kommenden Wochenende die Sommerferien. Damit haben jetzt in acht Bundesländern die Schulen geschlossen. Auch wenn uns die wirklich "heißen" Reisetage noch bevorstehen, werden die Staus auf den Autobahnen doch deutlich länger sein als noch am Vorwochenende. Staugefahr herrscht laut ADAC auf folgenden Strecken:

   - A 1 Köln - Bremen - Lübeck - Puttgarden 
   - A 2 Dortmund - Hannover - Berlin 
   - A 3 Köln - Frankfurt - Nürnberg 
   - A 5 Frankfurt - Karlsruhe - Basel 
   - A 7 Hamburg - Flensburg 
   - A 7 Hamburg - Hannover   - Würzburg - Füssen 
   - A 8 Karlsruhe - Stuttgart - München - Salzburg 
   - A 9 Berlin - Nürnberg - München 
   - A 10 Berliner Ring 
   - A 19 Wittstock - Rostock 
   - A 24 Berlin - Hamburg 
   - A 61 Koblenz - Ludwigshafen 
   - A 93 Inntaldreieck - Kufstein 
   - Großräume Hamburg, Berlin, Frankfurt, München 

Volle Fernstraßen wird es auch im Ausland geben: Im Süden der Niederlande und in den österreichischen Bundesländern Wien, Burgenland und Niederösterreich beginnen ebenfalls die Sommerferien. Auf allen wichtigen Routen in Österreich, der Schweiz, Frankreich, Italien, Slowenien und Kroatien muss man längere Fahrtzeiten einplanen.

Informationen über aktuelle Verkehrsstörungen gibt es im Internet unter www.adac.de/maps auch als App für iPhone, iPad sowie Android-Smartphones.

Zu diesem Text bietet der ADAC auf seiner Internetseite für Journalisten unter www.presse.adac.de eine Grafik an.

Pressekontakt:

ADAC
Öffentlichkeitsarbeit
Externe Kommunikation
Otto Saalmann
Tel.: +49(089)76762078
Mail: otto.saalmann@adac.de

Original-Content von: ADAC, übermittelt durch news aktuell

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von ADAC
  • Druckversion
  • PDF-Version

Orte in dieser Meldung

Themen in dieser Meldung