Alle Storys
Folgen
Keine Meldung von Kabel Eins mehr verpassen.

13.01.2006 – 09:30

Kabel Eins

Luxushotel der Filmstars, Gesundheits-Check für Bisons und weißes Gold ... in "Abenteuer International" am Sonntag, 15.01.06, um 12:35 Uhr bei kabel eins

    Unterföhring (ots)

    Das Luxushotel der Filmstars - Das Carlton in Cannes Als Bankettchef des legendären Carlton in Cannes trägt Jean-Marc d'Angelo die Verantwortung für die großen Gala-Abende. Bereits am Morgen werden die letzten Tische sorgsam arrangiert, während in der Küche die Vorbereitungen für das Vier-Gänge-Menü auf Hochtouren laufen. Wenn der Veranstalter eine Stunde vor Galabeginn noch schwierige Extrawünsche äußert, gerät selbst das perfekt eingespielte Team von d'Angelo unter Druck. Dann legt der Chef selbst Hand an, um den Terminplan einhalten zu können. "Abenteuer International" durfte in einem der berühmtesten Fünf-Sterne-Hotels hinter die Kulissen blicken und erfuhr von Jean-Marc d'Angelo während der Bankettvorbereitungen viele interessante Details.

    Treibjagd per Helikopter - Gesundheitscheck für 500 Bisons Jedes Jahr Ende Oktober findet im US-Bundesstaat Utah ein gewaltiges Spektakel statt: Dann müssen mehr als 500 frei lebende Bisons zum Gesundheitscheck. Mit Helikoptern und Geländewagen werden die Tiere zusammengetrieben, damit Tierärzte sie untersuchen können. Der Biologe Steve Bates ist als Organisator des so genannten "Round Up" ständig unter Anspannung. Im Hauptquartier des "Antelope Island Nationalparks" kontrolliert er die aufwändigen Untersuchungen an den Tieren und koordiniert die rund 50 Helfer. Vor allem die Hubschrauberpiloten und die Jeep-Fahrer benötigen Mut und großes Geschick, um die Bisons über die weite Landschaft in die Gatter zu treiben. "Abenteuer International" war beim "Round-Up" aus nächster Nähe dabei.

    Das weiße Gold der Toskana Das toskanische Carrara ist der berühmteste Marmorsteinbruch der Welt. Tag für Tag werden hier tonnenschwere Marmorbrocken aus dem Berg gesprengt und danach mit Diamantseilen in Blöcke zerschnitten. Der Marmorbruch der Kooperative Gioia liegt auf 1.600 Meter Höhe und der Weg ins Tal ist extrem steil. Kommen die Marmorblöcke beim Transport ins Rutschen, ziehen sie den LKW mit in die Tiefe. Den gefährlichsten Job hat jedoch ein so genannter "Tecchiaiolo". Nur mit einem Seil gesichert hängt er in der Felswand und muss das Gestein über dem Marmorbruch kontrollieren. Dabei muss der Kletterer ständig mit Steinschlag rechnen.

Bei Rückfragen: kabel eins Kommunikation/PR Dagmar Brandau Tel: 089/9507-2185 kabeleins.de kabeleins.com

Original-Content von: Kabel Eins, übermittelt durch news aktuell

Weitere Storys: Kabel Eins
Weitere Storys: Kabel Eins