Alle Meldungen
Abonnieren
Abonnieren Sie alle Meldungen von Kabel Eins

13.08.2004 – 09:01

Kabel Eins

Ausgerollt - ein Dauertestwagen und sein Ende bei „Abenteuer Auto" mit Jan Stecker am 14. August 2004 um 17:30 Uhr bei Kabel 1

    Unterföhring (ots)

    Jedes Autoleben geht einmal zu Ende. Im Dauertest der AutoBild schon nach 100.000 km. Der Mercedes C220 CDI T-Modell der AutoBild-Redaktion wird nach gut anderthalb Jahren und über 100.000 zurückgelegten Kilometern „zur Schlachtbank" geführt. In drei Tagen zerlegen mehrere Mechaniker das T- Modell in all seine Einzelteile, um damit seine intimsten Geheimnisse offen zu legen. „Abenteuer Auto" hat die Demontage eines Dauertestwagens von A bis Z begleitet – und dabei faszinierende Einblicke gewonnen.

    Reportage: Flughafen Fuhrpark

    Wenn eine Eisschicht die Rollfelder des Hamburger Flughafens bedeckt, besteht höchste Gefahr für den Flugbetrieb. Mit einem Friction-Tester wird deshalb alle 30 Minuten der Zustand der Start- und Landebahnen überprüft. Sind die nicht mehr sicher genug, kommen riesige Spezialmaschinen zum Einsatz, um das durch Auftaumittel gelöste Eis mit Luftdruck und Bürsten von der Piste zu fegen. Diese Enteisungsarbeiten müssen zügig und reibungslos ablaufen, damit keine Verspätungen im Flugverkehr auftreten.

    Vergleichstest Lamborghini Gallardo -     Porsche 911 turbo - Dodge Viper

    1426 PS verteilt auf drei Supersportwagen: der Lamborghini Gallardo, der Porsche 911 Turbo und die Dodge Viper. Traumwagen, die mit ganz unterschiedlichen Konzepten die Nase vorn haben wollen: Der kleine Lambo- Stier will mit 10 Zylindern und 500 Pferdestärken überzeugen. Der Porsche 911 Turbo holt seine 420 PS mit Hilfe von 2 Turbos aus dem 3,6 Liter-Boxer. Die Dodge Viper setzt auf brutale Optik, aggressive Kunststoff-Hülle und rekordverdächtige 8,3 Liter Hubraum. Austragungsort dieses extremen Performance-Tests: Die Rennstrecke L`Anneau du Rhin im Elsaß. Hier hat „Abenteuer Auto" Fahrdynamik, Beschleunigung und Bremsleistung der Supersportler genau unter die Lupe genommen.

    Reportage: Carrerabahn

    1963 kam die erste Carrera-Rennbahn auf den Markt – schon damals ein Traum nicht nur für kleine Jungs. Rund 20.000 Menschen, zumeist Männer, treffen sich an Wochenenden oder nach Feierabend in großen Hobbykellern, um eigenhändig getunte Autos auf die Bahn zu stellen. Die so genannten Slot Cars erreichen eine Geschwindigkeit von 25 km/h. Auch in Poing bei München grassiert das Rennfieber. Auf der 26 Meter langen Strecke trainieren Stefan Kühne und seine Freunde für die „Bavarian Le Mans Serie". Faszination Carrerabahn – heute wie vor 40 Jahren.

    Youngtimer Opel Manta A

    Von 1970 bis 75 lief der Manta A vom Band. Die letzten Modelle waren technisch aufgerüstet und GT/E-Sportversionen kurbelten den Verkauf noch mal an. Stärkstes Aggregat der ersten Baujahre: ein 1,9 Liter Vergaser-Motor mit 90 PS. Die schwarz-gelbe Kriegsbemalung des Topmodells ist heute absoluter Kult, galt damals jedoch als übertrieben und wurde oft belächelt.

ots Originaltext: Kabel 1
Digitale Pressemappe: http://www.presseportal.de

Bei Rückfragen:
Kabel 1, Kommunikation/PR
presse.Kabel1.com
Simone Wanning, Tel: 089/9507-2244
Kabel1.de

Original-Content von: Kabel Eins, übermittelt durch news aktuell