Alle Meldungen
Abonnieren
Abonnieren Sie alle Meldungen von ZDF

28.02.2003 – 15:22

ZDF

ZDF-Pressemitteilung
"(P)OP-König Michael Jackson"
ZDF-Dokumentation über einen Superstar im Schönheitswahn

    Mainz (ots)

Er ist der selbst ernannte "King of Pop". Keiner
verkaufte mehr Platten, keiner füllte mehr Stadien. Doch der
Superstar hat offenbar einen Hang zur Selbstzerstörung: Zahllose
chirurgische Eingriffe veränderten in 30 Jahren sein Aussehen bis zur
Unkenntlichkeit. Michael Jackson bestreitet dies - nur zwei
Schönheitsoperationen räumte er erst kürzlich in einer
TV-Dokumentation im deutschen Fernsehen ein. Nun zeigt das ZDF am
Dienstag, 4. März 2003, 22.15 Uhr in seiner Reihe 37° die 45-minütige
Dokumentation "(P)OP-König Michael Jackson" über einen Superstar im
Schönheitswahn.
    
    Der ungewöhnliche Film von Liam Humphreys, der bereits in
Großbritannien mit großem Erfolg ausgestrahlt wurde, rekonstruiert
mit seltenen Archivaufnahmen und den wichtigsten Musikvideos Schritt
für Schritt die Karriere des Superstars und entwirft zugleich ein
tiefgründiges Profil und eine spannende Biografie der Kunstfigur
Michael Jackson. Ein Schönheitschirurg erläutert anhand der Fotos aus
den verschiedenen Lebensphasen, welche Operationen und plastischen
Eingriffe vorgenommen wurden. Und schließlich zeigt eine Fotomontage,
wie Michael Jackson heute aussähe, wenn er niemals operiert worden
wäre.
    
    Der Film sucht aber auch Erklärungen für den offensichtlichen
Wunsch des Künstlers nach einer Wesensverwandlung. Ärzte,
Weggefährten und Verwandte geben Auskunft über die Psychologie des
Musikers, der nach eigener Aussage von seinem Vater als Kind
"Dicknase" genannt wurde, bereits mit elf Jahren mit den "Jackson
Five" auf der Bühne stand und von seinem Vater Joseph als Sänger und
Tänzer unbarmherzig gedrillt wurde.
    
    
ots Originaltext: ZDF
Im Internet recherchierbar: http://www.presseportal.de

Rückfragen bitte an:
ZDF Pressestelle
06131 / 70-2120 und -2121

Original-Content von: ZDF, übermittelt durch news aktuell