ZDF

ZDF-Pressemitteilung
Deutsche U-Boote - Von Jägern zu Gejagten / Zweiter Film der ZDF-Dokumentarreihe "Der Jahrhundertkrieg"

    Mainz (ots) - Deutsche U-Boote: Sie waren Hitlers Waffe im
Atlantik, die viele junge Männer blendete und Zehntausende Opfer
forderte - auf Seiten der U-Boot-Fahrer und auf Seiten der
Alliierten. Manches Boot blieb verschollen, sein Schicksal ungewiss -
bis heute. Das Geheimnis von U-166, vor den USA gesunken, konnte erst
jetzt gelöst werden. 2,3 Millionen Zuschauer (12,5 Prozent
Marktanteil) sahen sich am späten Sonntagabend im ZDF die "History
Extra"-Sendung über das verschwundene U-Boot an.
    
    Hitler stilisierte die U-Boot-Fahrer zum Mythos. Doch wie war die
Realität? An den kommenden beiden Dienstagen um 20.15 Uhr sendet das
ZDF im Rahmen seiner Dokumentarreihe "Der Jahrhundertkrieg" die
Folgen "Tödliche Falle" von Sebastian Dehnhardt und Ricarda
Schlosshan (15. Januar) und "Eisernes Grab" von Jens Afflerbach und
Christian Deick (22. Januar). Sie zeigen, was Leben und Kämpfen auf
einem U-Boot für die Besatzung wirklich bedeutete; welche Leiden und
Ängste die U-Boot-Fahrer erlebten und welches Leid sie den Matrosen -
in der Regel Zivilisten - der Handelsschiffe zufügten. Anfangs waren
die deutschen U-Boote die Schrecken der Meere - doch bald wurden sie
von Jägern zu Gejagten. Die grausame Bilanz eines sinnlosen Krieges:
30.000 alliierte Matrosen und 30.000 deutsche U-Boot-Fahrer starben.
    
    
ots Originaltext: ZDF
Im Internet recherchierbar: http://www.presseportal.de

Rückfragen bitte an:
ZDF Pressestelle
06131 / 70-2120 und -2121

Original-Content von: ZDF, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: ZDF

Das könnte Sie auch interessieren: