ZDF

ZDF-Programmhinweis
Dienstag, 9. Oktober 2001, 22.15 Uhr
Im Schatten des Krieges
Angst am Hindukusch
Von Dietmar Schumann, Rolf Pflücke und Stephan Merseburger

    Mainz (ots) - Die Militäraktionen in Afghanistan halten die Welt
in Atem. Von Norden her wollen Amerikaner und Briten mit Hilfe der so
genannten Nordallianz das Taliban-Regime entmachten. Der Moskauer
ZDF-Korrespondent Dietmar Schumann ist eine Woche lang durchs
Kriegsgebiet gereist. Er zeigt die Aufrüstung der Nordallianz. Die
kürzliche Ermordung ihres charismatischen Führers Massud hat die
Kämpfer demoralisiert.
    
    Die Vorgeschichte des Krieges: 1979 waren die Russen in
Afghanistan einmarschiert. Ihnen stellten sich in den folgenden
Jahren die Kämpfer der in Pakistan geschulten Taliban und ein Heer
vorwiegend arabischer Söldner entgegen, unter ihnen Osama bin Laden.
Rolf Pflücke schildert, wie die russischen Truppen von den
islamischen Kämpfern aufgerieben wurden und wie es zu der seltsamen
politischen Kräfteverteilung im Osten Afghanistans kam.
    
    Mit dem Angriff der Amerikaner und Briten am 7. Oktober gingen
auch die Taliban-Krieger in die Offensive. Das Regime erklärte den
Heiligen Krieg und drohte dem Nachbarland Usbekistan mit dem
Einmarsch. Stephan Merseburger untersucht die militärische Situation
und die Stärke der Taliban. Amerika setzt darauf, mit Hilfe
abtrünniger Taliban-Kommandanten das Schreckensregime in Kabul zu
stürzen und dadurch die Terroristen um Bin Laden zu ergreifen.
    
    
ots Originaltext: ZDF
Im Internet recherchierbar: http://www.presseportal.de

Rückfragen bitte an:
ZDF Pressestelle
06131 / 70-2120 und -2121

Original-Content von: ZDF, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: ZDF

Das könnte Sie auch interessieren: