ZDF

ZDF-Pressemitteilung
ZDF und italienische RAI unterzeichnen Nachrichten-Kooperationsvertrag

    Mainz (ots) - Am Mittwoch, 18. Juli 2001, haben der Präsident der RAI, Roberto Zaccaria, und der Intendant des ZDF, Dieter Stolte, in Mainz ein Kooperationsabkommen unterzeichnet. Im Rahmen dieses Vertrags räumen sich beide Seiten Zugang zu Nachrichten- und Archivmaterial ein. Außerdem wurden Konditionen für gegenseitige Produktionshilfe verabredet.          ZDF-Intendant Dieter Stolte nannte das Abkommen eine konsequente Fortsetzung der bereits langjährigen, intensiven Zusammenarbeit zwischen RAI und ZDF, sowohl im bilateralen wie im europäischen Bereich. Damit erhalte das ZDF mit seinem Studio in Rom noch aktuelleren Zugang zu Nachrichten und Bildmaterial sowohl aus der italienischen Hauptstadt und dem Vatikan als auch aus den regionalen Büros der RAI in allen größeren Städten Italiens.          Die für beide Seiten vereinbarten günstigen Konditionen sollen außerdem dem italienischen Sender ermöglichen, bevorzugt auf ZDF-Material zurückgreifen zu können und so den Radius der politischen wie kulturellen Berichterstattung mit internationalem Bildmaterial erweitern helfen.          Der mit der RAI geschlossene Vertrag steht in einer Reihe mit bereits geschlossenen Verträgen mit NBC (USA), TBS (Japan), CCTV (China), RTR (Russland) und ITN (Großbritannien).     

    
ots Originaltext: ZDF
Im Internet recherchierbar: http://www.presseportal.de

Rückfragen bitte an:
ZDF Pressestelle
06131 / 70-2120 und -2121

Original-Content von: ZDF, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: ZDF

Das könnte Sie auch interessieren: