ZDF

ZDF-Pressemitteilung
ZDF-Zuschauer bei der EURO 2000 hautnah dabei
Live-Erlebnis steht im Mittelpunkt

    Mainz (ots) - Mit einem neuen Sendekonzept tritt das ZDF zur Fußball-Europameisterschaft in Belgien und den Niederlanden an. Auf einer gemeinsamen Pressekonferenz von ARD und ZDF am Donnerstag, 27. April 2000, in Köln erläuterten ZDF-Chefredakteur Nikolaus Brender, Sportchef Wolf-Dieter Poschmann und ZDF-Teamchef Dieter Gruschwitz die Programmelemente der ZDF-EM-Berichterstattung.          Im Mittelpunkt steht das "Live-Erlebnis Stadion". Das ZDF wird an seinen Sendetagen mit eigenen Studios direkt in den Fußball-Arenen präsent sein, um den Zuschauern das Geschehen und die Atmosphäre in und außerhalb des Stadions unmittelbar nahe zu bringen. "Der Fernsehzuschauer erhält das Gefühl, zu jedem Zeitpunkt dabei zu sein, er wird das Spektakel im Stadion regelrecht 'atmen' können", betonte ZDF-Teamchef Dieter Gruschwitz. Von hier aus führen die Moderatoren Wolf-Dieter Poschmann und Michael Steinbrecher durch das Programm und analysieren mit den ZDF-Experten das Spiel. Dazu kommen aktuelle Einspielungen von mobilen ZDF-Teams in den jeweiligen Spielorten sowie eine regelmäßige Berichterstattung aus dem Quartier der deutschen Mannschaft im niederländischen Vaals.          Neue Wege geht das ZDF auch bei der Auswahl seiner Fußballexperten. 16 Teams - 16 Experten heißt es bei der EURO 2000. Statt mit festen Zweierteams zu arbeiten, wird jeweils eine bekannte Persönlichkeit des europäischen Fußballs einer EM-Mannschaft zugeordnet. Immer zwei Experten kommentieren dann zusammen mit dem ZDF-Moderator die Begegnungen "ihrer" Teams. Zu den Experten z