Das könnte Sie auch interessieren:

Emma Stone und Ryan Gosling tanzen in "La La Land" mit uns in die OSCAR(r) Nacht auf ProSieben!

Unterföhring (ots) - 17. Februar 2019. Der Auftakt zur Filmnacht des Jahres könnte nicht großartiger sein! ...

Die zehn größten Fehler beim Employer Branding

Hamburg (ots) - Die Alleinstellungsmerkmale des Unternehmens nicht kennen, die Bedürfnisse der bestehenden und ...

Gefährliche Wachstumsschwäche Deutschlands durch Lohnzuwächse und Energiekosten

Brüssel (ots) - Besorgt reagierte der Europaabgeordnete Bernd Lucke (Liberal-Konservative Reformer) auf die ...

10.04.2000 – 10:55

ZDF

ZDF-Pressemitteilung
Montag, 10. April 2000
TÜV & Co fallen bei WISO-Stichprobe durch

    Mainz (ots)

    Montag, 10. April 2000, 19.25 Uhr im ZDF:     TÜV & Co fallen bei WISO-Stichprobe durch     Gravierende Mängel übersehen, Plaketten auf Grund falscher Messungen verweigert

    Fahrzeugprüfung als Lotteriespiel: Kfz-Sachverständige übersahen bei präparierten Fahrzeugen zum Teil gravierende Mängel wie zum Beispiel abgenutzte Bremsbeläge und defekte Sicherheitsgurte. Umgekehrt wurden Plaketten verweigert, weil die Prüfer falsch gemessen hatten. Dies sind die Ergebnisse einer Stichprobe des ZDF-Wirtschaftsmagazins WISO bei den vier größten Überwachungsvereinen und zwei bundesweiteN Werkstattketten.

    Die Ergebnisse im Einzelnen: Abgenutzte Bremsbeläge und defekte Belüftungen der Frontscheiben wurden jeweils von nur einem Sachverständigen bemängelt, ebenso die losen Batteriehalterungen. Die defekten Sicherheitsgurte und die beschädigten Lenkstangen wurden sogar von allen Prüfern übersehen. Falsch aufgezogene Reifen und zu niedrig eingestellte Scheinwerfer wurden dagegen jeweils von fünf Sachverständigen erkannt.

    Zwei Prüfer verweigerten auf Grund falscher Messungen die Plaketten: Sie stellten bei den manipulierten Fahrzeugen ungleiche beziehungsweise zu geringe Bremskräfte an den Hinterachsen fest; dort waren die Bremsen jedoch korrekt eingestellt.

    Für weitere Fragen und Interviews erreichen Sie den Moderator Michael Opoczynski unter 06131 - 705511.


ots Originaltext: ZDF
Im Internet recherchierbar: http://recherche.newsaktuell.de

Rückfragen bitte an:
ZDF Pressestelle
06131 / 70-2120 und -2121

Original-Content von: ZDF, übermittelt durch news aktuell

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von ZDF
  • Druckversion
  • PDF-Version

Themen in dieser Meldung