ZDF

ZDF-Pressemitteilung
Vom Umgang mit der Wahrheit
"Das gestohlene Leben" - mit Nina Petri und Christian Redl
ZDF Fernsehfilm der Woche

    Mainz (ots) - Eine Frau sucht einen Partner, ein Polizist einen
Mörder. Beide werden gefunden. Doch was geschieht, wenn die
Betroffenen mit der Wahrheit unterschiedlich umgehen? In dem ZDF-Film
"Das gestohlene Leben" verkörpern Nina Petri und Christian Redl zwei
einsame Menschen mit großer Sehnsucht nach Zärtlichkeit und Nähe. Das
Glück, sich gefunden zu haben, währt jedoch nur kurz. Das Wissen um
die Hintergründe des Mordes und ihre daraus resultierenden Aktionen
bringen das Paar auseinander.
    
    Mit sensibler Hand inszenierte Christian Görlitz  diesen
"Fernsehfilm der Woche" über Liebe und Hass und die damit verbundene
Tragik  nach einem Buch von Renate Ziemer. Ihm gelingt es, das Thema
Schuld und Sühne in unserer heutigen Zeit zugleich spannend und
nachdenklich stimmend zu erzählen. In weiteren Rollen sind unter
anderen Rolf Illig, Karl Michael Vogler und Hermann Lause zu sehen.
Ausstrahlungstermin im ZDF: Montag, 17. Januar 2000, 20.15 Uhr.
    
    Fotos sind erhältlich über den ZDF-Bilderdienst, Telefon
06131-706100, und über
    http://bereitstellung.zdf.de/versand/dasgestohleneleben
    
    
ots Originaltext: ZDF
Im Internet recherchierbar: http://www.newsaktuell.de

Rückfragen bitte an:
ZDF Pressestelle
06131 / 70-2120 und -2121

Original-Content von: ZDF, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: ZDF

Das könnte Sie auch interessieren: