Alle Storys
Folgen
Keine Story von c't mehr verpassen.

c't

c't testet Komplett-Sets für PC-Wasserkühlung
Wasser kühlt PCs mit weniger Lärm

Hannover (ots)

Das größte Problem immer schnellerer PC-Hardware
ist die Hitzeentwicklung. Was vorerst als Idee einiger Spinner galt,
ist mittlerweile als Bausatz zu haben: Wasserkühlung im Computer. Bei
einigen Prozessoren hilft Wasser tatsächlich, Kühlung und
Lärmbelästigung besser in den Griff zu bekommen, so das
Computermagazin c't in der aktuellen Ausgabe 7/04.
Je höher die Leistung eines PC, desto mehr Kühlung benötigt er,
was oft zu beachtlichem Lüfterlärm führt. Per Wasserkühlung lässt
sich im Vergleich zur herkömmlichen PC-Luftkühlung der Lärm
reduzieren.
Beim Pentium 4E Prescott mit über 3 GHz bringt eine Wasserkühlung
bereits höhere Leistungs- und geringere Lärmwerte, die auch
hochwertige Luftkühler zurzeit nicht erreichen. Doch die getesteten
Wasserkühlungen hielten auch manche Enttäuschung bereit: "Die nötigen
Bauteile, um mit Wasserkühlungen hohe Prozessorleistung und
erträgliche Lautstärke unter einen Hut zu bringen, sind vorhanden",
erläutert c't-Redakteur Christof Windeck. "Der Teufel steckt aber in
vielen kleinen Details." Die Kombination aus Wasser und Elektrizität
verlangt zudem äußerste Vorsicht, und die optimale PC-Wasserkühlung
erfordert spezielle Gehäuse-Öffnungen für große Wärmetauscher.
Bei der Wasserkühlung fördert eine Pumpe Wasser durch Kühlkörper, wo
es die Abwärme des Hauptprozessors und anderer Hitzequellen aufnimmt.
Anschließend gelangt die Flüssigkeit durch Schläuche zu einem
Wasser-/Luft-Wärmetauscher, Radiator genannt. Seine Rohre und die
damit verbundenen Lamellen erwärmen sich. Kühlere Luft strömt durch
den Radiator und übernimmt einen Teil der Wärmeenergie. Der Kreislauf
schließt sich, indem das abgekühlte Wasser zurück zur Pumpe fließt.
(ciw)
Titelbild c’t 07/2004
www.heise-medien.de/presseinfo/bilder/ct/04/ct072004.jpg
Ihre Ansprechpartnerin für Rückfragen
Anja Reupke
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Telefon	+49 [0] 511 5352-561
Telefax	+49 [0] 511 5352-563 anja.reupke@heise-medien.de
www.heise-medien.de
Aktuelle Meldungen aus der Heise Medien Gruppe finden Sie unter
http://www.heise-medien.de/presseinfo
Unter http://www.heise-medien.de/presseabo können Sie sich für den
Mail-Service anmelden. Dann erhalten Sie automatisch jede neue
Pressemitteilung aus der Heise Medien Gruppe per E-Mail.
ots-Originaltext: c't
Digitale Pressemappe: 
http://www.presseportal.de/story.htx?firmaid=7833

Original-Content von: c't, übermittelt durch news aktuell

Weitere Storys: c't
Weitere Storys: c't
  • 19.03.2004 – 11:45

    c't: Bluetooth-Handys im Praxis-Test / Funkende Kommunikationszentralen

    Hannover (ots) - Besitzer von Bluetooth-Handys können auf Notizbücher aus Papier und Faxmodems besonders leicht verzichten. Als drahtlose Drehscheibe spielen ihre Handys dem Notebook Web-Seiten, dem PDA neue Termine und dem Drucker Bilder der eingebauten Kamera zu. Beim Kauf solcher Mobiltelefone kommen aber auch neue Auswahlkriterien ins Spiel, so das ...

  • 17.03.2004 – 10:55

    c't special "Mobile PCs" ab 22. März im Handel / Sonderheft für mobile PC-Anwender

    Hannover (ots) - Der Notebook-Absatz im privaten Bereich nimmt rasant zu. Auch schlanke Stift-Organizer, jackentaschenleichte PDAs oder mobile Drucker und Scanner erleichtern das kabellose Leben. Bei der Auswahl und sinnvollen Nutzung der richtigen Geräte hilft das c't-Sonderheft "Mobile PCs", das während der CeBIT am 22. März inklusive CD-ROM für 8,50 Euro in ...

  • 07.03.2004 – 11:25

    c't: Mobilprozessoren im Desktop-Einsatz / Energiespar-PCs im Wohnzimmer

    Hannover (ots) - Notebooks brauchen wenig Strom und viele arbeiten leise - auch dank sparsamer Spezial-Prozessoren. Theoretisch wäre das eine ideale Technik für den flüsterleisen Wohnzimmer-PC. Was in Fachkreisen schon lange diskutiert wird, stellt sich in der Praxis als kniffeliges Unterfangen dar, wie das Computermagazin c't in der aktuellen Ausgabe 6/03 ...