Deutscher Tierschutzbund e.V.

Urlaubs-Hilfe: Nimmst du mein Tier, nehm´ ich dein Tier
Deutscher Tierschutzbund richtet Urlaubs-Beratungstelefon ein

Die neue Broschüre "Tier und Urlaub". Kostenlos zu beziehen gegen Zusendung eines mit DM 2,20 frankierten Rückumschlages, C-6, beim Deutschen Tierschutzbund e.V., Baumschulallee 15, 53115 Bonn.

    - Querverweis: Bild wird über obs versandt und ist abrufbar unter:
        http://recherche.newsaktuell.de/galerie.htx?type=obs

    Bonn (ots) - Der Deutsche Tierschutzbund und die ihm angeschlossenen örtlichen Tierschutzvereine bieten Tierbesitzern während der Ferienzeit ihre Hilfe an.

    Während der Sommermonate müssen die Tierheime alljährlich besonders viele Tiere aufnehmen. Immer wieder werden Hunde, Katzen, Kaninchen, Meerschweinchen und andere Tiere kurz vor der Urlaubsreise unter Vorwand abgegeben. Andere Tiere gelangen als Fundtiere in die Tierheime. Viele davon wurden ausgesetzt, obwohl das Tierschutzgesetz dies unter Strafe stellt und mit einer Geldbuße bis zu DM 50.000 ahndet.

    Um Tierbesitzern bei der Urlaubsplanung behilflich zu sein und die Tierheime zu entlasten, starten der Deutsche Tierschutzbund und die ihm angeschlossenen örtlichen Tierschutzvereine eine bundesweite Urlaubsaktion. Am Urlaubs-Beratungstelefon des Deutschen Tierschutzbundes, Tel.: (0228) 60 49 627, können sich Tierfreunde ab dem 2. Mai, montags bis freitags zwischen 10.00 und 18.00 Uhr, persönlich beraten lassen. Außerhalb dieser Zeiten läuft ein Anrufbeantworter, auf dem man eine Nachricht hinterlassen kann.

    Heimtierbesitzer können sich zum Beispiel über die aktuellen Einreisebestimmungen der Urlaubsländer informieren oder auch erfragen, an welchen Tierschutzverein in ihrer Nähe sie sich wenden können, um an der Aktion "Nimmst du mein Tier, nehm´ ich dein Tier" teilzunehmen. Bei dieser Aktion führen die örtlichen Tierschutzvereine Tierhalter zusammen, die sich während des Urlaubs wechselseitig um ihre Tiere kümmern. Es können sich aber auch Tierfreunde beteiligen, die selbst kein Tier in Pflege geben wollen, aber vorübergehend ein Gasttier betreuen möchten. "Zeitweilige 'Pensionsgäste' sind eine schöne Bereicherung des Alltags - etwa für alleinstehende oder ältere Tierfreunde, die sich nicht auf Dauer an ein Tier binden möchten", erklärt der Präsident des Deutschen Tierschutzbundes, Wolfgang Apel.

    Die von den Futtermittelmarken Whiskas und Pedigree und der Redaktion "Ein Herz für Tiere" unterstützte, kostenlose Broschüre "Tier und Urlaub" mit vielen Informationen, nützlichen Tips und Checklisten zur Urlaubsplanung ist bei den Tierschutzvereinen oder gegen Einsendung eines mit DM 3,00 frankierten C5-Rückumschlages an die Bundesgeschäftsstelle des Deutschen Tierschutzbundes, Baumschulallee 15, 53115 Bonn, erhältlich.

ots Originaltext: Deutscher Tierschutzbund e.V.
Im Internet recherchierbar: http://recherche.newsaktuell.de

Rückfragen bitte an:
Deutscher Tierschutzbund e.V.
Baumschulallee 15
D-53115 Bonn
Tel: ++49-228-6049623
Fax: ++49-228-6049641
E-Mail: presse@tierschutzbund.de

Original-Content von: Deutscher Tierschutzbund e.V., übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Deutscher Tierschutzbund e.V.

Das könnte Sie auch interessieren: