BR Bayerischer Rundfunk

Bayerisches Fernsehen
Sonntag, 19. Februar 2006, 22.15 Uhr
Reportage am Sonntag
Silber, Gold und Edelstein
Hinter den Kulissen des Schmuck-Marktes
Reportage von Tom Fleckenstein

    München (ots) - Ab kommenden Freitag schmückt sich München wieder mit der "Inhorgenta", der weltweit wichtigsten Schmuck- und Uhrenmesse, Seismograph für Konsumfreude und wirtschaftliche Dynamik. 1209 Aussteller aus 37 Ländern werben um die Gunst von 28.000 Einkäufern aus 70 Ländern.

    Auch der 63jährige Goldschmied Heinz Siebauer aus München kauft jedes Jahr auf der Messe seine Rubine, Smaragde und Turmaline bei jordanischen und indischen Händlern seines Vertrauens. In seiner mit Feilen, Bohrern und Lötkolben ausgestatteten Werkstatt am Viktualienmarkt verarbeitet der Kunsthandwerker edle Steine zu funkelnden Ketten und bildet sogar noch einen Lehrling aus.

    Doch immer weniger Käufer wollen oder können sich das Unikat aus der Hand des Meisters leisten. Die Goldgräberstimmung der 90er Jahre ist verflogen. Der Trend der "Geiz ist geil"-Gesellschaft geht zur Massenware aus China, wie sie von Kaufhäusern oder Handelsketten angeboten wird. Kleine Handwerksbetriebe wie die von Heinz Siebauer haben einen schweren Stand.

    BR-Reporter Tom Fleckenstein wirft einen Blick hinter die Kulissen dieses archaischen Kunsthandwerks, das in Bayern starke Wurzeln hat. Er begleitet Heinz Siebauer beim Einkauf auf der Inhorgenta und verfolgt die Entstehung eines Unikats vom Wachsmodell zum Schmuckkunstwerk. So entsteht ein lebendiger Eindruck von einem Markt, der zwischen Kunst und Kommerz funktioniert und immer noch getrieben wird von der Sehnsucht nach Reichtum und zeitloser Schönheit.

Kontakt:
BR Bayerischer Rundfunk
Pressestelle
Telefon: 089 / 5900 2176

Original-Content von: BR Bayerischer Rundfunk, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: BR Bayerischer Rundfunk

Das könnte Sie auch interessieren: