BR Bayerischer Rundfunk

Pressevorführung zum BR-POLIZEIRUF 110: "Silikon Walli"

    München (ots) -
    
    Liebe Kolleginnen und Kollegen,
    
    "Silikon Walli" heißt der neue POLIZEIRUF 110 des Bayerischen
Rundfunks, der am Sonntag, 26. Mai 2002, um 20.15 Uhr im Ersten
gesendet wird.
    
    Aufregend drapiert finden die Kriminalhauptkommissare Jo Obermaier
(Michaela May) und Jürgen Tauber (Edgar Selge) in den Morgenstunden
die Leiche des stadtbekannten Starlets und Busenwunders Lo (Natalia
Mühlhausen). Schnell führen die Spuren zu ihrem Manager Fred Fink
(Michael Brandner) und dessen zweiter Attraktion, Walli (Nadeshda
Brennicke). - Hat sie Lo umgebracht, um selbst die Nummer Eins zu
werden? Oder war Fred Fink, den Lo verlassen wollte, der Mörder? Aber
auch der dubiose Schönheits-Chirurg Storkic (Michael Gampe), der
beide Frauen mehrfach operiert hat, steht unter Verdacht. Ein
ungewöhnliches Milieu, in dem Obermaier und Tauber diesmal ermitteln
...
    
    Das Buch zu diesem außergewöhnlichen POLIZEIRUF 110 hat Wolfgang
Limmer geschrieben, Regie führte Manfred Stelzer. Produziert wurde
"Silikon Walli" von Hofmann & Voges Entertainment GmbH für den
Bayerischen Rundfunk, Redaktion BR: Dr. Cornelia Ackers. Wir laden
Sie herzlich ein zur Presse-Präsentation mit Fototermin POLIZEIRUF
110: "Silikon Walli",
    
    Montag, 8. April 2002, 11.00 Uhr, im Event-Theater (Vollmar Haus),
Oberanger 38, 80331 München, Nähe Sendlinger-Tor-Platz
    
    (Parkhaus in der Nähe, gut erreichbar mit U- und Straßenbahnen).
    
    Der Fototermin mit den Schauspielern beginnt um 11.00 Uhr, die
    Vorführung um ca. 11.30 Uhr.
    
    Erwartet werden: Edgar Selge, Michaela May, Nadeshda Brennicke,
Michael Brandner, Andreas Maria Schwaiger, Georgio Seybold, Emmanuel
Woo, Romana Pollak, Severin Sonntag, Ralph Willmann sowie Autor
Wolfgang Limmer, BR-Redakteurin Dr. Cornelia Ackers. Die
Filmproduktion Hofmann & Voges Entertainment GmbH wird vertreten
durch Michael Schmidl (Producer) und Manfred Brey
(Herstellungsleitung).
    
    Wir freuen uns über Ihre Zusage.
    
    Zusagen/Absagen an: Telefon: 089/5900-2108, Fax: 089/5900-3472
    Fotografen:              Telefon: 089/5900-3040, Fax: 089/5900-3284
    
    Mit freundlichen Grüßen
    
    Josy Henkel
    
ots Originaltext: Bayerischer Rundfunk
Im Internet recherchierbar: http://www.presseportal.de

Kontakt:
Bayerischer Rundfunk
Pressestelle
Tel. 089 / 5900 2176

Original-Content von: BR Bayerischer Rundfunk, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: BR Bayerischer Rundfunk

Das könnte Sie auch interessieren: