Das könnte Sie auch interessieren:

Hypebeasts 2018: Was ist noch heiß, was verbrannt? - Neue Ausgabe von treibstoff: Das Magazin von news aktuell

Hamburg (ots) - Die neue Ausgabe von treibstoff ist erschienen (4/18). Im Magazin der dpa-Tochter news ...

Zwischen Lob und Selbstzweifel: die "Dancing on Ice"-Promis vor ihrer zweiten Kür auf dem Eis - am Sonntag live in SAT.1

Unterföhring (ots) - Bezaubernde Kür oder große Rutschpartie? Sieben Prominente wagen ihren zweiten Tanz auf ...

Premiere bei AIDA: Erstanlauf in Kapstadt mit AIDAaura / AIDA erweitert ab Dezember 2019 Programm mit 14-tägiger Route "Südafrika & Namibia" mit AIDAmira

Rostock (ots) - Am Morgen des 11. Januar 2019 erreichte AIDAaura den Hafen von Kapstadt. Als erstes Schiff der ...

31.07.2000 – 16:17

BR Bayerischer Rundfunk

Bayerisches Fernsehen
Dienstag, 1. August 2000, 21.20 Uhr
GLASKLAR

    München (ots)


                  
    GLASKLAR
    Staufalle Autobahn
    
    Zwei Tote bei Bamberg, 29 Verletzte auf der Autobahn    
Würzburg-Nürnberg, sechs Tote zwischen Hilpoltstein und Allersberg.
Vor allem mit Beginn der Ferienzeit kracht es häufiger, - oft  mit
schrecklichen Folgen. Urlauber sind nach stundenlanger Fahrt
übermüdet oder sie wollen besonders schnell ankommen. Bei jedem
vierten tödlichen Unfall auf Bayerns Autobahnen war der Fahrer
eingeschlafen. Auf der großzügig ausgebauten A 9 zwischen Nürnberg
und München fahren viele zu schnell. Bei vielen Unfällen ist ein LKW
mit im Spiel. Verkehrswissenschaftler und Psychologen, Stauberater
und Schlafforscher haben sich mit den Ursachen befasst, - und mit
Tipps, wie man sicher ankommt: Wann man losfährt, wie oft man Pausen
macht, wie man Gefahren frühzeitig erkennt.
    
    Moderation: Hans Oechsner
    
    
ots Originaltext: Bayerischer Rundfunk
Im Internet recherchierbar: http://recherche.newsaktuell.de

Kontakt:
Bayerischer Rundfunk
Pressestelle
Tel. 089 / 5900 2176
Susanne Seeberger

Original-Content von: BR Bayerischer Rundfunk, übermittelt durch news aktuell

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von BR Bayerischer Rundfunk
  • Druckversion
  • PDF-Version

Themen in dieser Meldung