SinnerSchrader AG

SinnerSchrader verbindet TV und eCommerce

    Hamburg (ots) - Der Internetdienstleister SinnerSchrader zeigt vom
23. bis 26. April auf der Broadcastingmesse NAB in Las Vegas neue
eCommerce-Anwendungen für die Verbindung von Internet und digitalem
Fernsehen. Der Internetspezialist will damit als Schrittmacher im
auflebenden Breitbandmarkt auftreten.
    
    Livestream fernsehen, gleichzeitig surfen und die neuesten
Musikstücke abonnieren - mit Breitband wird die Verbindung von
Entertainment und eCommerce Realität. Auf Basis der neuen Generation
sehr schneller Netzzugänge arbeitet SinnerSchrader an integrierten
Formaten, in denen die Medien Internet und Fernsehen miteinander
verschmelzen. Konkret beschäftigt sich das Unternehmen mit
interaktiven Video- und Audioinhalten, Spiel- und
Entertainmentplattformen und konvergenten Werbeformen.
    
    Anläßlich der größten internationalen Broadcastingmesse "NAB" in
Las Vegas zeigt SinnerSchrader eine Referenzanwendung, mit der
TV-Sender ihre Erlöse mit interaktiven Diensten steigern können.
Grundlage ist die selbstentwickelte eMedia-Suite "LiveModules 2.0".
Mit ihr bietet SinnerSchrader erstmals eine Software an, die den
Aufbau personalisierter Dienste und eCommerce-Angebote organisiert.
    
    Wichtigster Punkt bleibt auch im Breitband die Erlösquelle. "Für
künftige Broadband-Portale werden ausschließlich auf Werbeeinnahmen
basierende Geschäftsmodelle nicht reichen", ist Matthias Schrader,
Vorstand des Unternehmens, überzeugt. Shoppingangebote und
Abonnements für Premium Services werden daher ein fester Bestandteil
im Einnahmemix sein müssen. Für die Entwicklung dieser Portale bedarf
es hochpersonalisierbarer Lösungen, in denen die Multimedia-Inhalte,
wie Texte, Bilder, Streams, aber auch Community-Inhalte und
Commerce-Funktionalitäten, integriert werden können.
    
    Das Breitbandgeschäft steht noch am Anfang, wächst aber rasant.
Bis zum Ende des Jahres will die Telekom 2,6 Millionen Kunden mit
Breitbandanschlüssen versorgen, 800.000 sind es zum jetzigen
Zeitpunkt. In England werden bereits 15 Prozent der Musik- und
Videoumsätze über interaktives Fernsehen erzielt. Das
Marktforschungsinstitut Forrester Research erwartet, dass in Europa
2005 mehr Fernseher als PCs über einen Internetzugang verfügen.
    
    www.nab.org
    
    SinnerSchrader Aktiengesellschaft SinnerSchrader ist das führende
Beratungs- und Dienstleistungsunternehmen für eCommerce-Anwendungen
in Deutschland. Im Fokus steht die Konzeption und Entwicklung
transaktionaler Internetauftritte und deren Etablierung am Markt. Zu
den Kunden zählen die Deutsche Bank 24, Europcar, Tchibo, Otto
Versand und Bertelsmann. SinnerSchrader ist seit 2. November 1999
erfolgreich am Neuen Markt (WKN: 514190).
    
ots Originaltext: SinnerSchrader Aktiengesellschaft
Im Internet recherchierbar: http://recherche.newsaktuell.de

Weitere Informationen erhalten Sie von
Mark Pohlmann
Manager Public Relations
presse@sinnerschrader.de
SinnerSchrader Aktiengesellschaft
www.wkn514190.de
+49.(0)40.39 88 55 28 Fon
+49.(0)40.39 88 55 55 Fax
Planckstrasse 13
22765 Hamburg
Germany

Original-Content von: SinnerSchrader AG, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: SinnerSchrader AG

Das könnte Sie auch interessieren: