Alle Storys
Folgen
Keine Story von Gruner+Jahr, NATIONAL GEOGRAPHIC DEUTSCHLAND mehr verpassen.

Gruner+Jahr, NATIONAL GEOGRAPHIC DEUTSCHLAND

NATIONAL GEOGRAPHIC WORLD: Neues Wissensmagazin für Kinder mit innovativem Sprachkonzept und crossmedialem Ansatz
Unterstützung der Bundesforschungsministerin Edelgard Bulmahn

Hamburg (ots)

In zwei Tagen ist es so weit: Dann erscheint erstmals NATIONAL
GEOGRAPHIC WORLD, das zweisprachige Wissensmagazin für 8-12-jährige
Jungen und Mädchen (Erstverkaufstag 21.11.2003). Das neue Magazin
geht  gleich in drei Medien parallel an den Start: In der
Zeitschrift, im Fernsehen und im Internet können Kinder spannende
Abenteuer aus der ganzen Welt erleben und das auf Deutsch und auf
Englisch. Zwei Tage nach der Einführung des Heftes zeigt der
Kinderkanal von ARD und ZDF die erste Pilotsendung von "Marvi Hämmer
präsentiert NATIONAL GEOGRAPHIC WORLD" um 19 Uhr, die von März 2004
an wöchentlich ausgestrahlt wird. Das neue TV-Magazin ist eine
Koproduktion von ZDF, WDR, RB und KI.KA in Zusammenarbeit mit
NATIONAL GEOGRAPHIC DEUTSCHLAND und YOUA edutainment. Zusätzlich zum
Fernsehen gibt es im Internet unter www.nationalgeographic-world.de
viele Informationen über das Kindermagazin und die TV-Sendung. Dort
können Kinder auch englische Texte abrufen und so ihr mündliches
Englisch testen. NATIONAL GEOGRAPHIC WORLD kostet 2,20 Euro und
erscheint monatlich.
Das zweisprachige Wissensmagazin wird von der
Bundesforschungsministerin Edelgard Bulmahn (SPD) unterstützt: "Eine
hervorragende Idee, deren Umsetzung, ich den besten Erfolg wünsche.
Kindern früh die Chance zu geben, Fremdsprachen zu lernen und sich
für Wissenschaft zu begeistern, ist in Deutschland bislang zu kurz
gekommen. NATIONAL GEOGRAPHIC WORLD wird - da bin ich mir sicher -
eine wichtige und wertvolle Unterstützung für Lehrerinnen und Lehrer
im Unterricht sein."
"NATIONAL GEOGRAPHIC WORLD ist eine Zeitschrift für Kinder, die
neugierig auf die Welt sind", erklärt Klaus Liedtke, Chefredakteur
von NATIONAL GEOGRAPHIC DEUTSCHLAND. Die Themen im neuen Magazin
reichen von Naturphänomen über Abenteuer in der Tierwelt und
historische Themen bis zu Geschichten über Kinder in anderen Ländern.
In der ersten Ausgabe (12/03) bringt NATIONAL GEOGRAPHIC WORLD
folgende Themen ins Blatt: Können Delfine sprechen? Wie fotografiert
man brodelnde Vulkane? Welche Tiere leben im Wald? Wie segelte
Kolumbus über die Meere? In unterhaltsamen Geschichten und mit
packenden Fotos gibt NATIONAL GEOGRAPHIC WORLD Antworten, das
fröhliche, bunte Layout regt die Kinder zum Schmökern an.
Die jungen Leser können mit NATIONAL GEOGRAPHIC WORLD nicht nur
die Welt entdecken, sondern auch spielerisch Englisch lernen: In
allen Reportagen sind englische Elemente enthalten, die sich auf
Fotos oder deutsche Texte beziehen. Außerdem ergänzen Vokabelkarten
das zweisprachige Konzept. "Studien wie PISA zeigen, dass wir uns
dringend für die Bildung unserer Kinder engagieren müssen", sagt
Liedtke. "Bereits Grundschüler können und sollten wir fordern, ohne
sie dabei zu überfordern." Das Konzept des neuen Wissensmagazins
stütze sich auf Erkenntnisse der Lernpsychologie, die belegen, dass
vor allem in den ersten zwölf Lebensjahren die Sprach- und
Lesefähigkeiten entwickelt werden.
Präsentiert werden das neue Magazin und die Fernsehsendung von der
Animationsfigur Marvi Hämmer: Einer Ratte, die heimlich im
Fernsehstudio an ihrer großen TV-Karriere bastelt. Wenn Marvi Hämmer
abends auf Sendung geht, holt er seine "World Reporter" in das
Programm. Diese drei Comic-Ratten sind Weltenbummler und berichten
Marvi Hämmer ausschließlich in Englisch von ihren Abenteuern rund um
den Globus. Die Idee für diese Art der Sprachvermittlung basiert auf
wissenschaftlichen Erkenntnissen über das Sprachenlernen: "Wenn ein
Kind eine Fremdsprache als eine Art Begleiterin bei der intensiven
Beschäftigung mit interessanten und motivierenden Dingen erlebt,
lässt es sich auch auf die fremde Sprache ein", erklärt Gila
Hoppenstedt. Sie ist Geschäftsführerin des German Institute For
Immersive Learning (GIFIL) und steht den Redaktionen in Print und TV
beratend zur Seite. "Das Kind taucht in eine Themenwelt ein und
knackt den fremden Sprachcode spielerisch." Die starken emotionalen
Bilder und spannenden Reportagen in NATIONAL GEOGRAPHIC WORLD sind
ihrer Ansicht nach gut dafür geeignet, den natürlichen Prozess des
Sprachenlernens zu fördern.
"Unser Magazin reagiert auf einen Trend, der Bildung als ein
wichtiges gesellschaftliches Thema erkennt", erklärt Dr. Ralf
Birkelbach, Geschäftsführer von NATIONAL GEOGRAPHIC DEUTSCHLAND. Die
bisherige Resonanz auf das Magazin gibt ihm Recht. Bereits vor dem
Start hat das Magazin mehr als 6000 Abonnenten gewonnen. "Unser
Wissensmagazin, das Kindern die Qualität von NATIONAL GEOGRAPHIC
anbietet und ihnen gleichzeitig englische Sprachkenntnisse
vermittelt, ist eine Innovation auf dem deutschen Zeitschriftenmarkt,
auf die offenbar viele Eltern gewartet haben", sagt Birkelbach.
Große Aufmerksamkeit erreicht das neue Wissensmagazin nach Ansicht
von Birkelbach auch durch den crossmedialen Ansatz. Nach den ersten
Pilotsendungen und weiteren Sendeformaten, die den zweisprachigen
Ansatz thematisieren, präsentiert Marvi Hämmer wöchentlich vom 7.
März 2004 an die Themenwelt von NATIONAL GEOGRAPHIC im KI.KA. "Kinder
sind neugierig und der KI.KA will Wissen vermitteln. Information ist
somit ein unverzichtbarer Bestandteil unseres Programmauftrags",
erklärt Frank Beckmann, der Geschäftsführer des Kinderkanals von ARD
und ZDF. "Deshalb ist der KI.KA genau der richtige Sendeplatz für
dieses ambitionierte Fernsehprojekt mit bilingualen Elementen." Es
ist zudem das erste zweisprachige Wissensmagazin für Kinder im
deutschen Fernsehen.
Rezensionsexemplare des neuen Magazins schicken wir Ihnen gerne
zu, ebenso das Motiv des Titelbildes (per Mail oder ISDN). Oder Sie
laden sich die Meldung mit den dazugehörigen Fotos von unserer
Website unter der Adresse www.nationalgeographic.de/php/presse
herunter.

Pressekontakt:

NATIONAL GEOGRAPHIC DEUTSCHLAND
Public Relations
Anke Sinnigen
Kehrwieder 8
20457 Hamburg
Tel. 040- 3703 5526
Fax 040- 3703 5590
eMail: sinnigen.anke@ng-d.de

Original-Content von: Gruner+Jahr, NATIONAL GEOGRAPHIC DEUTSCHLAND, übermittelt durch news aktuell

Weitere Storys: Gruner+Jahr, NATIONAL GEOGRAPHIC DEUTSCHLAND
Weitere Storys: Gruner+Jahr, NATIONAL GEOGRAPHIC DEUTSCHLAND
  • 27.10.2003 – 10:00

    Steinzeitsiedlung in der Ostsee entdeckt

    Hamburg (ots) - Bereits vor 6000 Jahren gab es ganzjährig bewohnte Siedlungen an der Ostsee. Dies bestätigen Funde von Forschern des Archäologischen Landesamtes Schleswig. Das Team um Grabungsleiter Sönke Hartz entdeckte vor Neustadt in der Ostsee unter anderem Knochen von Wild sowie von Vogelarten, die dort überwinterten. Sie waren um 4500 bis 4300 v. Chr. Nahrung für die Menschen, die sich nach dem Ende der ...

  • 26.10.2003 – 10:09

    Winzig, männlich und schwanger / Die kleinste Seepferdchenart der Welt

    Hamburg (ots) - Mit 16 Millimetern ist der Hippocampus denise gerade einmal so groß wie ein Fingernagel und damit das kleinste Seepferdchen der Welt. NATIONAL GEOGRAPHIC DEUTSCHLAND präsentiert jetzt ein Foto des orangefarbigen Meeresbewohners in der November-Ausgabe (EVT 27.10.2003). Der Winzling lebt in den Zweigen der Gorgonienkorallen im Westpazifik und ...