Das könnte Sie auch interessieren:

"Die Geissens" werden in den Adelsstand gehoben

München (ots) - "Die Geissens" zwischen Obertauern und Paris - Neue Doppelfolge über Deutschlands wohl ...

Finale! Wer gewinnt die erste Staffel von "The Voice Senior"? Das TV-Publikum entscheidet live in SAT.1 - am Freitag um 20:15 Uhr

Unterföhring (ots) - Rock'n'Roller vs. Soul-Lady. Opern-Liebhaber vs. Schlagerfan. Whitney Houston vs. Marlene ...

Sensationssieg! Jimi Blue Ochsenknecht und Max Hopp gewinnen die "Promi-Darts-WM 2019" gegen Weltmeister van Gerwen und Rafael van der Vaart

Unterföhring (ots) - Spektakuläres Länderduell bei der "Promi-Darts-WM 2019" auf ProSieben! Am Ende eines ...

27.11.2000 – 10:43

Gruner+Jahr, NATIONAL GEOGRAPHIC DEUTSCHLAND

Seltene Aufnahmen vom Eisbär-Drillingen in der Nähe der Hudsonbai
NATIONAL GEOGRAPHIC zeigt "Bären auf der Wanderung ans Meer"

    Hamburg (ots)

Knapp drei Monate alt sind die Eisbären, wenn sich
im Frühjahr die Eisbärmütter mit ihren Jungen im Wapusk National Park
in Manitoba auf den Weg an die Küste der Hudsonbai machen. Der
bekannte Naturfotograf Norbert Rosing, der seit elf Jahren Eisbären
fotografiert, begleitete für NATIONAL GEOGRAPHIC in Kanada eine neue
Eisbär-Familie auf ihrem gefährlichen Weg ins Leben, nachdem sie ihre
Höhle verlassen hatten.
    
    In der Dezember-Ausgabe von NATIONAL GEOGRAPHIC Deutschland werden
jetzt die seltenen Fotos einer Eisbären-Mutter mit ihren Drillingen
veröffentlicht. Zumeist überlebt der kleinste Eisbär des Wurfs nicht
das erste halbe Jahr, da er zu schwach ist, sich seine Portion
Muttermilch gegen die beiden größeren Geschwister zu erkämpfen.
    
    Neben diesen naturbedingten Verlusten bei der Aufzucht bedrohen
auch neue Gefahren den Bestand an Eisbären. So belasten chemische
Schadstoffe zunehmend die Nahrung der Eisbären, Bergbau und
Ölbohrungen sowie die globale Erwärmung lassen den Lebensraum der
Tiere darüber hinaus schrumpfen.
    
    Fotos aus dem Beitrag in der Ausgabe 12/2000 stehen bei Nennung
der Quelle "NATIONAL GEOGRAPHIC Deutschland" für eine
Veröffentlichung honorarfrei zur Verfügung. Das Foto-material kann
per ISDN oder E-Mail unter Telefon 040/39 92 720 oder Fax 040/39 92
72 10 angefordert werden. Über die Zusendung eines Belegs an NATIONAL
GEOGRAPHIC Deutschland, Public Relations, Stadthausbrücke 1-3, 20355
Hamburg würden wir uns freuen.
    
ots Originaltext: NATIONAL GEOGRAPHIC Deutschland
Im Internet recherchierbar: http://recherche.newsaktuell.de

Für Rückfragen:
Benjamin Trocha, NATIONAL GEOGRAPHIC Deutschland,
Presse + Information,
Tel. 040/3703-5527,
Fax  040/3703-5599,
E-Mail pr@ng-d.de

Original-Content von: Gruner+Jahr, NATIONAL GEOGRAPHIC DEUTSCHLAND, übermittelt durch news aktuell

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Gruner+Jahr, NATIONAL GEOGRAPHIC DEUTSCHLAND
  • Druckversion
  • PDF-Version

Themen in dieser Meldung

Weitere Meldungen: Gruner+Jahr, NATIONAL GEOGRAPHIC DEUTSCHLAND