Das könnte Sie auch interessieren:

Zum Tod von Bruno Ganz: ZDF ändert sein Programm

Mainz (ots) - Nach dem Tod des Schweizer Schauspielers Bruno Ganz hat das ZDF am Sonntag, 17. Februar 2019, ...

Silberne Bären und GWFF Preis für ZDF-Produktionen bei der 69. Berlinale / "Systemsprenger", "Ich war zuhause, aber" und "Oray" ausgezeichnet

Mainz (ots) - Bei den 69. Internationalen Filmfestspielen in Berlin wurde "Systemsprenger", eine Koproduktion ...

Neue Sorten KINDER Ice Cream: Prominente feiern Launch im weltweit ersten Frozen Store

Hamburg (ots) - Eiskalte Weltpremiere - mit dem ersten eingefrorenen Laden, dem Frozen Store, präsentiert ...

07.02.2019 – 11:04

Deutsche Tamoil GmbH

Neue Studie von HEM beweist: Frauen sind die besseren Autofahrer

Neue Studie von HEM beweist: Frauen sind die besseren Autofahrer
  • Bild-Infos
  • Download

Hamburg (ots)

"Frau am Steuer, Ungeheuer?" - Klischees wie dieses haben endgültig ausgedient. Wie die Tankstellenkette HEM jetzt in einer Umfrage zum Thema "Aufreger im Straßenverkehr"[1] herausfand, gelten Frauen heutzutage unangefochten als die besten Autofahrer auf Deutschlands Straßen. Von 3.100 Befragten gaben nur 5 Prozent an, dass weibliche Verkehrsteilnehmer einen schlechten Fahrstil hätten. Auf Platz 1 der schlechtesten Autofahrer landen stattdessen mit 67 Prozent Deutschlands Rentner. Ganz unabhängig von Alter und Geschlecht ist übrigens eines: Das beliebteste Schimpfwort in brenzligen Situationen lautet schlicht "Idiot" (49 Prozent).

Was die Deutschen im Straßenverkehr zur Weißglut bringt

Neben dem schlechten Fahrstil anderer Autofahrer sind es vor allem Staus (47 Prozent) und Schlaglöcher (42 Prozent), die die Deutschen aus der Ruhe bringen. Als nervigste Beifahrer gelten zudem mit 69 Prozent die typischen Besserwisser. Nörgelnde Kinder und laute Radio-Mitsänger sind hingegen nur für jeden Zehnten störend. Wie rücksichtsvoll die Deutschen im Verkehr sind, zeigen ihre Wünsche für 2019: Über zwei Drittel der Befragten fordern die Einhaltung einer ordentlichen Rettungsgasse - ohne sensationsgierige Gaffer bei Unfällen.

Ein Snack als Stärkung

Wenn es hinter dem Steuer doch mal zu einer hitzigen Situation kommt, hilft bekanntlich Nervennahrung. So macht jeder Dritte während einer langen, stressigen Autofahrt ganz klassisch einen Stopp an der nächsten Tankstelle und stärkt sich mit einem kleinen Snack oder heißem Kaffee, um sich von Dränglern, Rasern und Vorfahrtnehmern zu erholen. An den rund 400 HEM-Tankstellen in Deutschland wird dieser Stopp sogar zu einem kulinarischen Highlight: Seit Anfang des Jahres entwickelt Fernsehkoch Ralf Zacherl exklusiv für das Bistro Vital vielseitige und nährstoffreiche Premium-Snacks, die sich besonders für eine gesunde Ernährung unterwegs eignen.

Weitere Informationen und Rezepte finden Sie unter: www.facebook.com/HEM.Deutschland

[1] Basierend auf einer Marktforschungsstudie zum Thema: "Die Aufreger der Deutschen im Straßenverkehr", die von der Deutsche Tamoil GmbH im Januar 2019 mit 3.100 Personen ab 18 Jahren durchgeführt wurde.

HEM - Eine Marke der Tamoil

Group Die Deutsche Tamoil GmbH mit Sitz in Hamburg gehört zur niederländischen Oilinvest-Gruppe. Oilinvest betreibt rund 2.200 Tankstellen in Europa und eine eigene Raffinerie in Hamburg. Mit mehr als 400 Stationen zählt die Deutsche Tamoil zu den zehn größten Tankstellenunternehmen Deutschlands. Aufgrund der schlanken Unternehmensstruktur und eines starken Fokus auf Kosteneffizienz kann die Deutsche Tamoil mit der Marke HEM in der Regel Kraftstoff zu einem günstigeren Preis als die großen Marken anbieten. Weitere Informationen finden Sie auf unserer Website www.hem-tankstelle.de.

Hinweis an die Redaktion

Den Text sowie das angehängte Bildmaterial können Sie frei verwenden. Zögern Sie nicht, uns bei Fragen oder Anmerkungen zu kontaktieren. Bildunterschrift: Neue Studie von HEM "Aufreger im Straßenverkehr" beweist: Frauen sind die besseren Autofahrer. © Deutsche Tamoil GmbH.

Falls Sie zukünftig keine Pressemitteilungen mehr von uns erhalten möchten, können Sie sich über folgende E-Mail-Adresse austragen lassen: newsletter-abmeldung@punkt-pr.de

Pressekontakt:

Unternehmenskontakt:
Deutsche Tamoil GmbH
Marion Menken
Alsterufer 5, 20354 Hamburg
Tel.: +49 40 524 744 142
E-Mail: presse@tamoil.de

Geschäftsführer: Carsten Pohl
Sitz der Gesellschaft: Hamburg
Registergericht: Amtsgericht Hamburg
Handelsregister: HRB 137573
USt-IdNr.: DE 118518982

Pressekontakt:
P.U.N.K.T. PR GmbH
Benjamin Kolthoff
Völckersstraße 44, 22765 Hamburg
Tel.: 040 853760-17
E-Mail: info@punkt-pr.de

Original-Content von: Deutsche Tamoil GmbH, übermittelt durch news aktuell

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Deutsche Tamoil GmbH
  • Druckversion
  • PDF-Version

Orte in dieser Meldung

Themen in dieser Meldung