Pohl Boskamp GmbH & Co. KG

Nitrospray bei Angina pectoris - Neuer Patientenratgeber

Nitrospray bei Angina pectoris - Neuer Patientenratgeber
Neuer Patientenflyer zum kostenlosen Abfordern. Weiterer Text über OTS und www.presseportal.de/pm/67141 / Die Verwendung dieses Bildes ist für redaktionelle Zwecke honorarfrei. Veröffentlichung bitte unter Quellenangabe: "obs/Pohl Boskamp GmbH & Co. KG"

Hohenlockstedt (ots) - Beklemmende Schmerzen im Brustbereich und der Herzgegend kennen rund 1,5 Millionen Menschen in Deutschland nur zu gut: Sie leiden an einer Koronaren Herzkrankheit (KHK). Zum Alltag Betroffener zählt die ständige Angst vor einem Angina pectoris-Anfall und dem daraus resultierenden Herzinfarktrisiko. Für den Notfall sind Medikamente unerlässlich: Insbesondere ein Akutnitrat (z.B. Nitrolingual® akut Spray) gehört in die Tasche eines jeden Herzpatienten.

Die neue Patientenbroschüre "Nitrospray bei Angina pectoris" aus dem Hause Pohl Boskamp klärt alle wichtigen Fragen rund um die richtige Anwendung des Medikaments. Ursachen und Beschwerden sowie die Wirkweise und Anwendung des Sprays werden kurz und bündig erläutert. Außerdem gibt es Antworten auf häufig gestellte Fragen, wie zum Beispiel, ob Nitrospray abhängig machen kann oder ob trotzdem weiterhin Sport getrieben werden darf. Betroffene haben großes Interesse daran, sich genauer zu informieren und vor wiederkehrenden Anfällen zu schützen: Das Notfallspray gibt Patienten mehr Sicherheit im Alltag.

Im Akutfall angewandt, lindert Nitrospray die Symptome eines Angina pectoris-Anfall binnen weniger Minuten. Dazu müssen lediglich 1 bis 3 Sprühstöße unter die Zunge gegeben werden. Der enthaltene Wirkstoff Glyceroltrinitrat sorgt dafür, dass sich die Herzgefäße erweitern und damit die Durchblutung und Sauerstoffversorgung des Herzens wieder gewährleistet werden kann. Da ein Anfall in der Regel nicht vorhersehbar ist, wird gefährdeten Personen geraten, ihr Nitrospray stets bei sich zu tragen. Schon seit Jahrzehnten wird Nitrospray erfolgreich zur Therapie der Angina pectoris eingesetzt. Der zweifache Vorteil: Wer seine Belastungsgrenze kennt, kann das Spray zur Prävention nutzen und verhindern, dass es bei stärkerer Anstrengung zu einem bedrohlichen Engegefühl in der Brust kommt.

Interessierte können den Patientenratgeber kostenlos abfordern:

   Rothenburg & Partner 
   Stichwort: Nitrospray bei Angina pectoris 
   Friesenweg 5f 
   22763 Hamburg 
postfach@rothenburg-pr.de 

Pressekontakt:

Rothenburg & Partner Medienservice GmbH
Verena Busch
Friesenweg 5f
22763 Hamburg
redaktion@rothenburg-pr.de

Original-Content von: Pohl Boskamp GmbH & Co. KG, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Pohl Boskamp GmbH & Co. KG

Das könnte Sie auch interessieren: