SAT.1

Sat.1-Produktionen für sieben Grimme-Preise nominiert / Eigenproduktionen und Comedy-Formate des Senders im Rennen um die begehrten Auszeichnungen

    Berlin (ots) - Das Adolf Grimme Institut in Marl hat am Mittwoch
die Nominierungen für die Preisverleihung am 22. März 2002 bekannt
gegeben. Sat.1 ist in diesem Jahr für insgesamt sieben Auszeichnungen
nominiert.
    
    Im Wettbewerbskontingent Fiktion & Unterhaltung wurden der
außergewöhnliche Sat.1-Zweiteiler "Der Tanz mit dem Teufel - Die
Entführung des Richard Oetker" (Produktion: teamWorx, Regie: Peter
Keglevic, Hauptdarsteller: Tobias Moretti, Sebastian Koch, Christoph
Waltz, Günther Maria Halmer, Sophie von Kessel) sowie "Wambo"
(Produktion: Diana Film, Regie: Jo Baier, Haupt-darsteller: Jürgen
Tarrach, Alexander Lutz, Steffen Wink, Ruth Drexel, Bettina Redlich)
nominiert.
    
    Christoph Waltz ist in der Kategorie "Spezial" zusätzlich für
seine Schauspielleistung in "Der Tanz mit dem Teufel" nominiert.
    
    Großer Abräumer bei den diesjährigen "Grimmes" könnte "Die Harald
Schmidt Show" (Produktion: Bonito) werden, die gleich dreimal im
Rennen ist: Die Show wurde im Wettbewerbs-kontingent Fiktion &
Unterhaltung nominiert; in der Kategorie "Spezial" sind
Redaktionsleiter Manuel Andrack (bereits zum zweiten Mal nach 2001)
"als intellektuelles Alter Ego von Harald Schmidt" und Harald Schmidt
selbst nominiert - "für den angemessenen Umgang mit den Ereignissen
des 11. September: Durch den selbstauferlegten zweiwöchigen Verzicht
auf Kommentierung durch die eigene Late Night Show und die souveräne
Art und Weise, wie mit der Ausgabe vom 25. September zur Normalität
des Sendebetriebs zurückgekehrt wurde."
    
    Mit Anke Engelkes neuer Sketch-Comedy "Ladykracher" (Produktion:
Brainpool) ist darüber hinaus noch ein weiteres Sat.1-Comedy-Format
für den "Fernseh-Oscar" des Adolf-Grimme-Instituts nominiert - und
das gleich für die allererste "Ladykracher"-Folge vom 11. Januar,
denn laut den Statuten des Grimme-Preises sind nur Sendungen zu
berücksichtigen, die bis zum 15. Januar erstmals ausgestrahlt wurden.
    
    
ots Originaltext: Sat.1
Im Internet recherchierbar: http://www.presseportal.de


Andreas Thiemann
Sat.1 Kommunikation/PR
Telefon 030/2090 2354 / Fax 030/2090 2313
e-mail andreas.thiemann@sat1.de

Bildmaterial über Sat.1 per ISDN: Telefon 030/2090-2395
Bildmaterial über Sat.1 per Post:    Telefon 030/2090-2390
Sat.1 im Internet: www.sat1.de und www.presse.sat1.de

Original-Content von: SAT.1, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: SAT.1

Das könnte Sie auch interessieren: