Das könnte Sie auch interessieren:

Hypebeasts 2018: Was ist noch heiß, was verbrannt? - Neue Ausgabe von treibstoff: Das Magazin von news aktuell

Hamburg (ots) - Die neue Ausgabe von treibstoff ist erschienen (4/18). Im Magazin der dpa-Tochter news ...

"Die Geissens" werden in den Adelsstand gehoben

München (ots) - "Die Geissens" zwischen Obertauern und Paris - Neue Doppelfolge über Deutschlands wohl ...

Kraftvolle Kooperation: Fitness-Magazin SHAPE launcht "Sophia Thiel Magazin" / Ab 9. Januar 2019 im Handel

München (ots) - Sie war die erste Influencerin auf der Titelseite von SHAPE. Jetzt wachsen die starken Marken ...

12.05.2000 – 08:30

SAT.1

Montag, 15. Mai 2000, 22.15 Uhr (Programmwoche 20/00)
ZUM 100. MAL AUF SENDUNG
Fahndungsakte: Internet-Gangster - Mord an einem Arzt - Kaltes Herz

    Berlin (ots)

    MODERATION: MICHEL WEBER

    Internet-Gangster: Das Schwerpunktthema in der Jubiläumsausgabe von "Fahndungsakte":

    Computerkriminalität. Die Vorzüge des World Wide Web - längst sind sie auch von Kriminellen erkannt und für ihre Zwecke genutzt worden: Kinderpornographie - ein besonders düsteres Kapitel im Internet. Aber hier tummeln sich auch Abzocker und Betrüger. Und fast immer sind sie der Polizei eine Nasenlänge voraus. Mehr als ein harmloses Spiel: Attacken aus dem Internet auf alle Benutzer. Weltweit Furore machte jetzt der Virus "I love You" - der Schaden ist noch nicht abzuschätzen. "Fahndungsakte" zeigt live im Studio: So einfach ist es, fremde Computer auszuspähen und unerkannt in Rechner einzudringen.

    Die weiteren Themen:     Mord an einem Arzt: Lahr im Schwarzwald, 21. Januar 2000. Gegen 19.30 Uhr verlässt Dr. Bernhard Benz seinen Arbeitsplatz in der Herzklinik in Lahr. Der Anästhesist will vermutlich zum etwa fünf Kilometer entfernten Bahnhof. Knapp eine Stunde später finden Spaziergänger die Leiche des Arztes. Er wurde erwürgt. Zuständig: Kripo Lahr, Tel.: (07821) 277666.

    Kaltes Herz: Grafenwöhr (Oberpfalz), 27. März 2000. Eine grauenhafte Entdeckung macht an diesem Tag ein Anwohner, der den Straßen-Abfluss reinigen will. Im Gully findet er die Leiche eines neugeborenen Mädchens, eingepackt in eine Plastiktüte, kopfüber in den Kanal gesteckt. Nach der Obduktion steht fest: Das Kind war voll ausgetragen und hat wenige Stunden nach der Geburt noch gelebt. Zuständig: Kripo Weiden, Tel.: (0961) 4010.

    Die Studio-Hotline 0180 - 290 110 ist bis 23.30 Uhr geschaltet.


ots Originaltext: SAT.1
Im Internet recherchierbar: http://recherche.newsaktuell.de


Rocco Thiede
SAT.1 PRESSE & PR
Tel.: 030 / 2090-2385 / Fax: 030 / 2090-2337
E-Mail: rocco.thiede@sat1.de

SAT.1 im Internet: http://www.sat1.de und
http://www.sat1nachrichten.de
Rückfragen: Eva Bons, Tel.: (02227) 90 50 20

Original-Content von: SAT.1, übermittelt durch news aktuell

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von SAT.1
  • Druckversion
  • PDF-Version

Themen in dieser Meldung