SAT.1

Mittwoch, 2. Februar 2000, 22.15 Uhr (Programmwoche 05/00)
Fahndungsakte: Wenn Mütter töten - Die Supermarkt-Bande - Der Hinterhalt - Die Auto-Trickser
Moderation: Michel Weber

    Berlin (ots) - Wenn Mütter töten: Kindstötung - das schockierendste Verbrechen überhaupt. Drei Fälle sind in der letzten Zeit bekannt geworden, die Polizei setzt jetzt auf die Hilfe der "Fahndungsakte"-Zuschauer. Hamburg, 8. Dezember 1999. Im Altpapier wird die Leiche eines Säuglings gefunden. Vermutlich wurde das Kind in einem Schuhkarton versteckt und dann von der Altpapiersammlung mitgenommen. Hamburg, 11. August 1999. Anwohner finden in einem Müllcontainer einen toten Säugling. Das Kind lag in einer Tiefkühlschublade. Duisburg, 10. Januar 2000: Am Ufer des Weikensees findet ein Angler die Leiche eines neugeborenen Mädchens. Der in ein Handtuch gewickelte und in eine Plastiktüte verpackte Körper des Kindes wurde nur notdürftig vergraben. Zuständig: Kripo Hamburg, Tel.: (040) 428658643 und Kripo Duisburg, Tel.: (0203) 2800.

    Die Supermarkt-Bande: Hennickendorf, 15. November 1999. Als zwei Angestellte eines Supermarktes am Abend die Filiale verlassen wollen, werden sie von drei maskierten Männern in das Büro zurückgedrängt. Die Räuber zwingen sie, den Tresor zu öffnen. Dann fesseln sie die Frauen