PRESSEPORTAL Presseportal Logo
Alle Storys
Folgen
Keine Story von ARD Das Erste mehr verpassen.

02.03.2021 – 11:27

ARD Das Erste

Grimme Preis 2021: ARD geht mit 42 Nominierungen ins Rennen

München (ots)

Von den 69 Produktionen und Einzelleistungen, die für den 57. Grimme Preis nominiert wurden, gehen allein 36 Nominierungen plus drei Nominierungen "Spezial" und weitere drei für "Besondere journalistische Leistungen" an die ARD.

11 ARD Ko-Produktionen sind in der Kategorie Fiktion nominiert. Die Nominierten sind:

2 Minuten (Saxonia Media Filmproduktion für MDR, Buch/Regie: Lisa Miller)

Das freiwillige Jahr (Sutor Kolonko für WDR, Buch/Regie: Ulrich Köhler, Henner Winckler)

Exit (Sommerhaus Filmproduktion für SWR, Buch: Erol Yesilkaya - nach der Kurzgeschichte "Nachspiel" von Simon Orban, Regie: Sebastian Marka)

Für immer Sommer 90 (Florida Film für ARD Degeto, Buch: Charly Hübner, Jan Georg Schütte, Lars Jessen, Regie: Jan Georg Schütte, Lars Jessen)

Herren (Kineo Filmproduktion/Cinemanegro Filmproduktion für BR/ARTE, Buch: Stefanie Kremser - frei nach dem Roman "Gents" von Warwick Collins, Regie: Dirk Kummer)

Kopfplatzen (Kurhaus Production für SWR, Buch/Regie: Savas Ceviz)

Mapa (readymade films für Joyn/rbb, Buch: Alexander Lindh/Chefautor, Laura Bull, Jano Ben Chaabane, Luisa Hardenberg, Daniel Hendler, Donna Sharpe, Regie: Jano Ben Chaabane)

Now or Never (Zum Goldenen Lamm für SWR, Buch: Belo Schwarz, Regie: Gerd Schneide)

Parlament (Cinétévé/Artémis Productions/Cinecentrum für ONE/WDR, Buch: Noé Debré, Daran Johnson, Regie: Émilie Noblet, Jérémie Sein)

Tatort: Parasomnia (MadeFor Film für MDR, Buch: Erol Yesilkaya, Regie: Sebastian Marka)

Tatort: Unklare Lage (X Filme Creative Pool für BR, Buch: Holger Joos, Regie: Pia Strietmann)

12 ARD Ko-Produktionen sind in der Kategorie Information und Kultur nominiert. Hinzu kommen eine Nominierung "Spezial" und drei weitere für "Besondere journalistische Leistungen". Die Nominierten sind:

Afghanistan. Das verwundete Land (LOOKSfilm für NDR/ARTE, Buch: Mayte Carrasco, Marcel Mettelsiefen, Ko-Autor: Lucio Mollica, Regie: Mayte Carrasco, Marcel Mettelsiefen)

Berlin 1945 - Tagebuch einer Großstadt (Zero One Film/ Bauderfilm für rbb/ARTE, Buch/Regie: Volker Heise)

Colonia Dignidad - Aus dem Innern einer deutschen Sekte (LOOKSfilm/Canal13 für WDR/SWR/ARTE, Buch: Annette Baumeister, Wilfried Huismann, Cristián Leighton Regie: Annette Baumeister, Wilfried Huismann, Ko-Regie: Kai Christiansen, Heike Bittner)

Die Story im Ersten: Wikileaks - Die USA gegen Julian Assange (NDR/WDR, Buch/Regie: Elena Kuch, Robert Holm)

Die Unbeugsamen - Gefährdete Pressefreiheit auf den Philippinen (Dreamer Joint Venture Filmproduktion für SWR/ARTE, Buch/Regie: Marc Wiese)

EXPEDITION ARKTIS. Ein Jahr. Ein Schiff. Im Eis. (UFA Show & Factual für rbb/NDR/HR, Buch/Regie: Philipp Grieß)

HELGA - Die zwei Gesichter der Feddersen (NDR, Buch/Regie: Oliver Schwabe)

Kampf um Griechenland (Small Planet Documentary Production House für WDR/ARTE, Buch/Regie: Yorgos Avgeropoulos)

Lovemobil (Elke Margarete Lehrenkrauss Produktion für NDR, Buch/Regie: Elke Margarete Lehrenkrauss)

Loveparade - Die Verhandlung (Docdays Productions/Arpa Films für WDR/ARTE, Buch: Antje Boehmert, Regie: Dominik Wessely)

Schuss in der Nacht - Die Ermordung Walter Lübckes (AVE publishing für HR/NDR/rbb/SWR, Buch: Raymond & Hannah Ley - nach einer Vorlage von Dirk Eisfeld, Regie: Raymond Ley

Vernichtet - Eine Familiengeschichte aus dem Holocaust (Schmidt & Paetzel Fernsehfilme für rbb/HR/NDR, Buch/Regie: Andreas Christoph Schmidt)

Spezial 
Anne Ruprecht für ihre berührende Langzeit-Beobachtung zweier Senioren-Paare - am Beispiel der Reportage "Trennung am Lebensende: Corona und Seniorenheime" in dem Magazin "Panorama", NDR)

Besondere Journalistische Leistung 

Xenia Böttcher, ARD-Korrespondentin (für Mittelamerika) für ihre Corona-Berichterstattung aus Mexiko und verschiedenen latein- und mittelamerikanischen Ländern (SWR)

Mai Thi Nguyen-Kim für ihre sowohl wissenschaftlich hochkompetente als auch breitenwirksame Informationsvermittlung zum Thema Corona in ihrem funk-Format "maiLab" (funk/SWR) sowie bei ihren Moderationen von "Quarks - Corona in 5 Minuten" (WDR/funk)

Isabel Schayani für ihre kompetente, empathische und im deutschen Journalismus singuläre Berichterstattung aus Moria in verschiedenen journalistischen Formaten (WDR)

Acht ARD Ko-Produktionen sind in der Kategorie Kinder und Jugend nominiert. Hinzu kommen zwei Nominierungen "Spezial". Die Nominierten sind:

Die Sendung mit dem Elefanten - Wir kriegen ein Baby (Folge 559, WDR/Flachbild Filmproduktion/BBC Brain Centre Cologne/ Trickstudio Lutterbeck für WDR, Gesamtregie: Renate Bleichenbach, Idee: Britta De Matteis)

Fritzi - Eine Wendewundergeschichte (Trickstudio Lutterbeck /Balance Film/Les Films de l'Arlequin/ Maur Film/Neue Österreichische Trickfilm für MDR/NDR/WDR/KiKA/ARTE, Buch: Beate Völcker, Péter Palátsik - nach dem Kinderbuch "Fritzi war dabei" von Hanna Schott, Regie: Ralf Kukula, Matthias Bruhn)

Ich in der Krise?! - Petja aus Moskau: Luftsprünge im Wohnzimmer statt im Skatepark (Einzelfolge, Hanfgarn & Ufer Filmproduktion für SWR, Buch/Regie: Calle Overweg)

Küchenkrimi - Dem Essen auf der Spur: Eiscreme (Yellow Table Media für rbb, Buch/Regie: Silvia Palmigiano)

Masel Tov Cocktail (Filmakademie Baden-Württemberg für SWR/ARTE, Buch: Arkadij Khaet, Merle Teresa Kirchhoff, Regie: Arkadij Khaet, Mickey Paatzsch)

offen un' ehrlich (Saarländischer Rundfunk/funk, Regie: David Kassung, Robert Hecklau)

Unheimlich perfekte Freunde (Viafilm für MDR/KiKA/ BR/WDR, Buch: Nora Lämmermann, Simone Höft, Regie: Marcus H. Rosenmüller)

Wisch&Mop - Chaos unterm Weihnachtsbaum (Trikk17 Animationsraum für NDR) Buch/Regie: Sandra Schießl)

Spezial

Sechs auf einen Streich (ARD-Reihe, 2020 für die überzeugenden Frauenfiguren in "Der starke Hans", "Helene, die wahre Braut", "Das Märchen vom goldenen Taler" "Der starke Hans: TV60Filmproduktion für BR, Buch: Su Turhan Helene, Regie: Matthias Steurer / Helene, die wahre Braut: Zieglerfilm Köln für WDR, Buch: Katja Kittendorf, Regie: Heino V. Kronberg / Das Märchen vom goldenen Taler: NFP neue film produktion/Rights Film Productions für rbb/Radio Bremen, Buch: Heike Brückner von Grumbkow, Jörg Brückner, Bearbeitung von Enrico Wolf, Regie: Cüneyt Kaya)

Erben der Nacht (Staffel 1 als gelungenes "Brückenprogramm" zwischen Kinder und Jugend (Lemming Film / Hamster Film / Maze Pictures / Maipo Film für NDR, Buch: Maria von Heland, Diederik van Rooijen - nach der Romanreihe von Ulrike Schweikert, Regie: Diederik van Rooijen)

Fünf ARD Ko-Produktionen sind in der Kategorie Unterhaltung nominiert. Die Nominierten sind:

Bauerfeind - Die Show zur Frau (ONE/MDR/WDR, Regie: Carsten Seibt)

Browser Ballett (Steinberger Silberstein für rbb/HR/NDR, Regie: Raphael Selter, Christina Schlag, Schlecky Silberstein, Tim Kleinebudde)

Die Carolin Kebekus Show - Folge 3: Rassismus Spezial inkl. "Brennpunkt" (btf/UnterhaltungsFlotte TV für WDR, Creative Producer: Claudius Pläging, Max Bierhals)

Kroymann - Staffel 3 und 4 (btf für RB/SWR/NDR/WDR, Regie: Nicolas Berse, Michael Binz, Sven Nagel, Julia Hüttner, Julia Keller, Pia Hellenthal, Felix Stienz AutorInnen: Sebastian Colley, Claudius Pläging, Maren Kroymann, Michael Schilling, Chris Sommer, Mariella Tripke, Fabienne Hurst, Jana Fischer, Giulia Becker, Tarkan Bagci, Friedemann Weise, Tanja Sawitzki, Sylke Lorenz)

Warten auf'n Bus (Senator Film Produktion für rbb, Regie: Dirk Kummer Buch: Oliver Bukowski)

Pressekontakt:

Dr. Lars Jacob, Presse und Information Das Erste
Tel.: 089/5900-42898, E-Mail: lars.jacob@DasErste.de

Original-Content von: ARD Das Erste, übermittelt durch news aktuell