Das könnte Sie auch interessieren:

Handball-WM 2019: Deutschland gegen Frankreich am Dienstag live im ZDF

Mainz (ots) - Nach den beiden überzeugenden Auftritten gegen Korea und Brasilien sowie dem heutigen Spiel gegen ...

Presseportal.de punktet mit neuem responsiven Design

Hamburg (ots) - Presseportal.de, eines der reichweitenstärksten Portale Deutschlands, punktet ab sofort mit ...

Was die PR-Elite besser macht als der Durchschnitt: Exzellenz in der Unternehmenskommunikation

Hamburg (ots) - Was unterscheidet einen durchschnittlichen von einem herausragenden Kommunikationsprofi? Vier ...

11.01.2019 – 10:48

ARD Das Erste

Große Anteilnahme am Schneechaos im Süden
"Brennpunkt" erneut die meistgesehene Sendung des Tages - Bestwert für Krimireihe "Nord bei Nordwest"

München (ots)

Wegen des Dauerschneefalls in Süddeutschland und dem Alpenraum wurde in einigen Landkreisen der Katastrophenfall ausgerufen. Rettungskräfte sind im Einsatz; es besteht Lawinengefahr. Das Winterchaos im Süden, das bereits Menschenleben gekostet hat, beschäftigt die Fernsehzuschauer in ganz Deutschland. 7,64 Millionen Zuschauer verfolgten am Donnerstagabend den "Brennpunkt: Der Kampf gegen die Schneemassen" (BR) im Ersten. Damit war die von Christian Nitsche moderierte Sondersendung die meistgesehene des Tages (23,4% Marktanteil). Bereits am Vortag hatten knapp acht Millionen Zuschauer den "Brennpunkt: Der Alpenraum versinkt im Schnee" eingeschaltet.

Mit der Folge "Frau Irmler" hat "Nord bei Nordwest" am gestrigen Abend einen neuen Rekord aufgestellt: Die achte Episode der Krimireihe mit Hinnerk Schönemann, Henny Reents und Marleen Lohse kam auf einen Marktanteil von 21,9 Prozent. Das ist der beste Wert seit dem Start von "Nord bei Nordwest" im Jahr 2014. 6,81 Millionen Zuschauer - auch das ein neuer Bestwert - sahen den jüngsten Fall, den Felix Herzogenrath nach einem Buch von Niels Holle inszeniert hat. "Nord bei Nordwest" wird produziert im Auftrag der ARD Degeto und des Norddeutschen Rundfunks für Das Erste.

Pressefotos unter ard-foto.de

Pressekontakt:

Dr. Bernhard Möllmann, Presse und Information Das Erste
Tel.: 089/5900-42887, E-Mail: bernhard.moellmann@DasErste.de

Original-Content von: ARD Das Erste, übermittelt durch news aktuell

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von ARD Das Erste
  • Druckversion
  • PDF-Version

Orte in dieser Meldung

Themen in dieser Meldung